Advertisement

Einleitung und Geschichtliches

  • Hans Franzen
Part of the Chemische Technologie in Einzeldarstellungen book series (CHTE)

Zusammenfassung

Margarine ist ein Ersatz für Butter. Sie ist aus der Not der Zeit entstanden, als nämlich mit dem Anwachsen der industriellen Bevölkerung die ländliche Viehhaltung nicht mehr in der Lage war, das menschliche Fettbedürfnis zu befriedigen. Ursprünglich eine französische Erfindung, hat die Margarine und ihre Industrie in Frankreich niemals eine Bedeutung erlangt; ihre Entwicklung vollzog sich in erster Linie in Holland, Dänemark und Deutschland und später in England und Nordamerika. Die Industrie in den beiden letztgenannten Ländern wurde aber erst nach dem großen Kriege bedeutungsvoll. Es erscheint auf den ersten Blick merkwürdig, daß Länder wie Holland und Dänemark, also Länder mit einer sehr starken Viehhaltung, die sehr wohl in der Lage sind, ihren Fettbedarf selbst zu decken, die ursprünglichen Erzeugungsländer für Margarine sind. Aber in den Anfängen der Margarine-industrie erforderte diese sehr viel frische Milch, insbesondere Magermilch, welche diese Länder im Überschuß produzierten. Für die Margarineproduktion Hollands und Dänemarks waren die eigenen Märkte naturgemäß nicht aufnahmefähig genug; die neue Industrie war von vornherein auf den Export, hauptsächlich nach England, Belgien und Deutschland, eingestellt.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1925

Authors and Affiliations

  • Hans Franzen

There are no affiliations available

Personalised recommendations