Advertisement

Diplomatische Reisen

1852–1857
  • Otto von Bismarck

Zusammenfassung

Die diplomatische Thätigkeit des preußischen Bundestags-Gesandten außerhalb Frankfurts wurde zu jener Zeit namentlich gegenüber dem Großherzogtum Baden und Hessen in Anspruch genommen. Im ersteren Lande war zwischen der Staatsregierung und der katholischen Kirche, vertreten durch den Erzbischof zu Freiburg, ein heftiger Streit ausgebrochen, welcher bis zur Versagung des Gehorsams gegen die Staatsgesetze führte. Bismarck sprach sich bereits damals energisch im Interesse der Staatshoheit aus und begab sic him Januar 1854 nach Karlsruhe, um dort das Vertrauen des Regenten und seiner Minister zu heben. Gleiches geschah zu gunsten der Regierung von Nassau.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1885

Authors and Affiliations

  • Otto von Bismarck

There are no affiliations available

Personalised recommendations