Excursion in die Oberförsterei Wangelnstedt am 9. August 1886

Zusammenfassung

Der Sitzung der 25. Versammlung des Hils-Solling-Vereins schloß sich am Nachmittag des 9. August eine Excursion in die Oberförsterei Wangelnstedt an, welche ein besonderes Interesse gewann durch den Umstand, daß im Jahre 1853, dem Geburtsjahre des Vereins, dasselbe Revier Ziel einer Excursion gewesen war. Nach gemeinschaftlicher kurzer Eisenbahnfahrt von Holzminden formirten sich die Theilnehmer an der Ercursion auf dem Bahnhofe Stadtoldendorf zu einem recht stattlichen Zuge, — an der Spitze die Vereinsfahne und ein Hornquartett —, welcher von dem Revierverwalter Herrn Oberförster Hoffmann durch das freundliche Städtchen zunächst nach der ca. 97 ha großen Stadtoldendorfer Kämmereiwaldung, einem vorwiegend auf Muschelkalk stockenden Buchen- und Nadelholz-Hochwald mit 80 resp. 60jährigem Umtrieb in der Höhenlage von 160–250 m über der Nordsee, geführt wurde. Kühler Waldschatten, gespendet von 50–75jahrigen, im Vorjahren gelichteten und mit Buchen unterbauten Bflanzbuchen, welche die dem Muschelkalk charakteristische Schaftform und Farbe der Rinde zeigten, lud nochmals zu kurzer Rast und Rückblick auf das anmuthige durch die Sollingsberge abgeschlossene Landschaftsbild ein, ehe die Wanderung fortgesetzt wurde, um im Forstort Kellberg die Aufforstung früheren Weide- und Ackerlandes zu besichtigen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1889

Authors and Affiliations

  • Dereine

There are no affiliations available

Personalised recommendations