Zusammenfassung

Die erste Strophe von S können wir wie folgt übersetzen:

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Referenzen

  1. 1).
    Für die freundliche Belehrung, »daß das Einbegreifen Verschwägerter in die Verwandtschaft weitesten Sinnes keinen Anstoß bieten würde«, bin ich Herrn Professor F. Liebermann zu ergebenem Dank verpflichtet.Google Scholar
  2. 1).
    Allgem. Geschichte d. Lit. des Mittelalters III 81f., angeführt von Lawrence a. O.Google Scholar
  3. 1).
    Auf die Bedeutungen von langung, langoð, langian weist auch Schücking ZfdA. 48, 442 Anm. hin, obschon K1 14b und die drei weiteren Refrains dazu keinen Anlaß bieten; denn hier ist von Sehnsucht wirklich die Rede. Meine Übersetzung von D 3 in den »Zeugnissen« ist nicht sicher zutreffend.Google Scholar
  4. 1).
    Stopford A. Brooke sagt, ohne dabei skeptisch zu werden, S sei »extraordinarily modern in note« (Engl. Lit. from 670 – 1832, p. 16).Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1908

Authors and Affiliations

  • Rudolf Imelmann
    • 1
  1. 1.Universität BonnDeutschland

Personalised recommendations