Advertisement

Zusammenfassung

Es gilt vom Kranken alles zu erfahren, was für den gegenwärtigen Zustand von Bedeutung sein kann. Dazu gehört der Zeitpunkt des Krankheitsbeginns, die Reihenfolge der vom Patienten oder von anderen beobachteten Symptome und deren Intensität, die offenbare oder vermeintliche Ursache und die Schilderung der äußeren Umstände, unter denen die Erkrankung begann und fortschritt. Man bezeichnet dies als die nähere Vorgeschichte. Wichtig ist aber auch alles, was der Patient früher an krankhaften Zuständen durchgemacht hat; denn viele Krankheiten hinterlassen Defekte, die für nachfolgende von Bedeutung sind. Dazu gehört schließlich alles, was an physiologischen Daten aus seinem Leben bekannt ist. Man bezeichnet das als die weitere Vorgeschichte.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1926

Authors and Affiliations

  • Gerhard Denecke
    • 1
  1. 1.Universität MarburgDeutschland

Personalised recommendations