Ueber die bessere Ausnutzung der Gewässer und der Wasserkräfte und über die Mittel zur Verminderung der Wasserschäden

Vortrag gehalten in der Sitzung des Aachener Bezirksvereines deutscher Ingenieure vom 2. Mai 1888
  • O. Intze

Zusammenfassung

Hochgeehrte Versammlung! Im Jahre 1882 wurde zunächst vom Hauptvereine deutscher Ingenieure in Magdeburg eine Kommission ernannt, welche die Frage prüfen sollte, in welcher Weise die natürlichen Wasserkräfte am besten auszunutzen, und andererseits, wie den Wasserschäden möglichst zu begegnen sei. In folge dieser Anregung wählte auch der Aachener Bezirksverein eine Kommission, die sich in dieser Richtung zu beschäftigen hatte. Bisher haben die Herren Vereinsmitglieder von deren Thätigkeit noch nichts gehört, und ich muss Ihnen zunächst erläutern, welche Gründe dies veranlasst haben. Die Frage ist von so aufserordentlicher Wichtigkeit, dass es wohl notwendig erscheint, für deren Behandlung ein recht reichhaltiges Material zur Verfügung zu haben. Damals nun, als die Frage durch einen von mir in Magdeburg gehaltenen Vortrag in Anregung gebracht wurde, lag nur Beobachtungsmaterial vor, welches schon allgemein bekannt war, und dies dürftige Material gab keine bestimmten Zahlen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Referenzen

  1. 1).
    Zeitschr. d. Ver. deutscher Ingenieure 1888 S. 692.Google Scholar
  2. 1).
    Wandtafeln mit graphischen Darstellungen erläuterten während des Vortrages die Zahlenangaben.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1889

Authors and Affiliations

  • O. Intze
    • 1
  1. 1.Technischen HochschuleAachenDeutschland

Personalised recommendations