Advertisement

Zusammenfassung

Die Frage, ob Kabeltelegraphie oder drahtlose Telegraphie Sieger auf dem Platze bleiben wird, ist schon oft, namentlich zur Zeit, als Marconi angeblich sein „S“ über den Atlantischen Ozean telegraphiert hatte, diskutiert worden. Das Resultat wird hier wie bei dem Wettstreit aller Verkehrsorgane in dem weiteren Ausbau und der Vergrößerung sowohl der Kabelwie auch der drahtlosen Telegraphie liegen. Durch den Bau der Telephonnetze z. B. ist der telegraphische Verkehr weder bei kleinen Strecken noch bei größeren Entfernungen zurückgegangen; im Gegenteil lehrt die Statistik, daß ein fortschreitendes Wachstum beider stattgefunden hat und noch weiterhin stattfinden wird. Hierbei ist zu beachten, daß die Grenzen des Wirkungsbereiches von Drahttelegraphie und Telephonie viel mehr ineinander übergehen, als es bei Kabeltelegraphic und drahtloser Telegraphie der Fall ist. So wird es beispielsweise der drahtlosen Telegraphie wohl kaum gelingen, Kabeltelegramme, welche aus Codewörtern, Handelszeichen und Ziffern bestehen und daher absolut genau wiedergegeben werden müssen, aus ihrem kommerziellen Arbeitsgebiet zu verdrängen. Auch die Sicherheit des Betriebes und völlige Unabhängigkeit von atmosphärischen Einflüssen wird aus physikalischen Gründen schwerlich in dem Maße von der drahtlosen Telegraphie erreicht werden können, wie sie schon jetzt die Kabeltelegraphie besitzt.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1905

Authors and Affiliations

  • Eugen Nesper

There are no affiliations available

Personalised recommendations