Advertisement

Zusammenfassung

Man bezeichnet mit Registratur (vom lat. Regesta Verzeichnis) den Dienstzweig einer Behörde oder Verwaltung, bei der die Schriftstücke, Gesuche, Eingaben, Verfügungen u. s. w. soweit sie on die Behörde gelangen, eingetragen, gebucht (registriert) werden. Alle diese Schriftstücke haben die Bezeichnung „Eingänge“(Sachen). Sie werden je nach ihrem Jnhalt geodnet und bearbeitet, wie man sagt: „in den Geschäftsganggegeben“. Beziehen sich die Schriststücke auf bereits früher eingegangenne, so sind sie den „Vorgängen“zugehörig.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1902

Authors and Affiliations

  • G. Benkwitz

There are no affiliations available

Personalised recommendations