Anatomische Vorbemerkungen

  • Wilhelm Karo

Zusammenfassung

Für das Verständnis des pathologischen Prozesses und besonders für die Behandlung der Gonorrhöe ist ein Einblick in die anatomischen und topographischen Verhältnisse der männlichen Harnröhre unerläßlich. Wir brauchen hier jedoch nicht auf die übliche anatomische Einteilung in eine Pars cavernosa oder spongiosa, eine Pars membranacea und Pars prostatica großen Wert zu legen. Auch eine Einteilung in eine Pars mobilis, den im Membrum selbst liegenden Teil, und eine Pars fixa ist für uns belanglos. Wenn wir aber an der männlichen Harnröhre eine Pars anterior und posterior unterscheiden, so ist dies nicht nur eine natürliche und zwanglose Einteilung, sondern auch eine den praktischen und technischen Bedürfnissen Rechnung tragende Topographie.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1911

Authors and Affiliations

  • Wilhelm Karo

There are no affiliations available

Personalised recommendations