Dynamische und aussergewöhnliche Einwirkungen

  • Fr. Engesser

Zusammenfassung

Die Zusatzkräfte und Nebenspannungen wurden in den vorstehenden Kapiteln, wie auch bei den Hauptkräften allgemein üblich, unter der Voraussetzung ruhender Belastungen ermittelt (statische Spannungen). In Wirklichkeit liegen jedoch hinsichtlich der in Bewegung befindlichen Verkehrslast und des Windes die Verhältnisse wesentlich anders; unsere bisherigen Ergebnisse bedürfen daher für den praktischen Gebrauch noch einer entsprechenden Korrektur. Es sind hierbei folgende Punkte in Betracht zu ziehen:
  1. 1.

    Lothrechte Centrifugalkräfte der Verkehrslast.

     
  2. 2.

    Rasche Einwirkung der Verkehrslast und des Windes (Momentanwirkung).

     
  3. 3.

    Stosswirkungen der Verkehrslast.

     
  4. 4.

    Wiederholung der Lastimpulse während einer Belastungsperiode.

     
  5. 5.

    Oftmaliges Eintreten der Belastung.

     

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Vorausgesetzt, dass die Lasteinwirkung nicht allzu kurz dauert, so dass sich die Deformationen auch vollständig ausbilden können.Google Scholar
  2. Siehe auch Glauser in Glaser’s Annalen 1891 No. 342, und Zimmermann, Centralblatt d. Bauverwaltung 1892, S. 215.Google Scholar
  3. Siehe auch Weyrich, Deutsche Bauzeitung 1889, S.348.Google Scholar
  4. Siehe auch Steiner, Zeitschr. des österr. Ing.- und Arch.-Vereins 1892, S. 605.Google Scholar
  5. Siehe Zeitschr. des Oestr. Ing: und Arch.-Vereins 1892, S. 387.Google Scholar
  6. Ferner Köpke, Deutsche Bauzeitung 1886, S. 549 und Melan, Handbuch der Ingenieurwissenschaften. II. Bd. 4. Abth.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1893

Authors and Affiliations

  • Fr. Engesser
    • 1
  1. 1.Technischen Hochschule zu KarlsruheKarlsruheDeutschland

Personalised recommendations