Die Personalfrage der preußischen Justiz

  • Rudolf Gneist

Zusammenfassung

Mit den Bedürfnissen des Gemeinwesens stimmen auch die wohlverstandenen persönlichen Interessen des preußischen Juristenstandes überein. Wir haben diese Interessen nachzustellen, nachdem sie so lange in den Vordergrund gestellt worden sind. Allein berechtigt sind auch die persönlichen Beschwerden über die jetzige Verfassung, welche sich für die unbesoldeten Gerichtsassessoren bis zu Unerträglichkeit zu steigern droht.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1867

Authors and Affiliations

  • Rudolf Gneist

There are no affiliations available

Personalised recommendations