Advertisement

Zusammenfassung

Unter myeloischer Metaplasie versteht man die Umwandlung von Organen oder bestimmten Organbezirken in Form einer zirkumskripten knotigen oder diffusen Proliferation myeloischer Zellen. Letztere Elemente können dabei typische oder atypische morphologische Charaktere besitzen und führen schließlich bei bedeutenderer Intensität und Extensität des Wucherungsprozesses zu deutlich sichtbarer Verdrängung des normalen Parenchyms.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1).
    Stohr, Lehrbuch der Histologie. 1906.Google Scholar
  2. 1).
    Prof. Dr. M. B. Schmidt, Über Blutzellenbildung in Leber und Milz unter normalen und pathologischen Verhältnissen. Ziegler s Beitr. z. pathol. Anatomie usw. Bd. 11. 1892.Google Scholar
  3. 1).
    K. Marcinowski, Zur Entstehung der Gefäßendothelien und des Blutes bei Amphibien. Inaug.-Diss. 1906.Google Scholar
  4. 1).
    Prof. Dr. A. Maximow, Über die Entwicklung der Blut-und Bindegewebszellen beim Säugetierembryo. Fol. haem., IV. Jahrg. Nr. 5, Juli 1907.Google Scholar
  5. 1).
    Dr. H. Schridde, Die Entstehung der ersten embryonalen Blutzellen des Menschen. Fol. Haem., IV. Jahrg. Suppl. Nr. 2. 1907. Naturforschende Ges. in Freiburg i. B., Deutsche med. Wochenschr. 1908. Nr. 3. Ders., Über die Histogenese der myeloischen Leukämie; Münch. med. Wochenschr. 1908. Nr. 20.Google Scholar
  6. 1).
    Ribber t, Über Regeneration und Entzündung der Lymphdrüsen. Zieglers Beiträge, Bd. 6. 1889.Google Scholar
  7. 1).
    Dr. W. Lobenhoffer, rber extravaskuläre Erythropoese in der Leber unter pathologischen und normalen Verhältnissen. Zieglers Beiträge, Bd. 43. 1908.Google Scholar
  8. 2).
    Dr. H. Schridde, Verhandlungen der Deutschen Patholog. Ges. in Meran. 1905.Google Scholar
  9. 2).
    Neumann, Neue Beiträge zur Kenntnis der Blutbildung. Arch. f. Heilk. X V. 1874.Google Scholar
  10. 3).
    Zitiert nach Weidenreich, Die roten Blutkörperchen II. Ergebnisse der Anatomie und Entwicklungsgeschichte. X IV. 1904.Google Scholar
  11. 4).
    Saxer, Über die Entwicklung und den Bau normaler Lymphdrüsen, usw. Anat. Hefte, Bd. 6. 1896.Google Scholar
  12. 1).
    Dr. C. Sternberg, Pathologie der Primärerkrankungen des lymphatischen und hämatopoetischen Apparates. 1905.Google Scholar
  13. 1).
    Dr. C. Sternberg, Über das Vorkommen neutrophiler Myelozyten in der Milz. Verhandig. d. Deutsch. Pathol. Ges. 1906.Google Scholar
  14. 1).
    Dr. H. Lehndorf f und Dr. E. Z a k, Myeloide Leukämie im Greisenalter mit eigenartigen histologischen Befunden. Fol. haem., IV. Jahrgang, Nr. 5. 1907.Google Scholar
  15. 2).
    Dr. H. Hel 1 y, Die hämatopoetischen Organe usw. Wien 1906.Google Scholar
  16. 1).
    Dr. H. Schridde, Münch. med. Wochenschr. 1907, Nr. 32.Google Scholar
  17. 1).
    Prof. Dr. Askanazy, Über extrauterine Bildung von Blutzellen in der Leber. Verhandlg. der Deutsch. Pathol. Ges. 1904.Google Scholar
  18. 1).
    Dr. Erich Meyer, Weitere Untersuchungen über extrauterine Blutbildung. Munch. med. Wochenschr. 1908, Nr. 22.Google Scholar
  19. 1).
    Dr. E. E. Butter f i e 1 d, Über die ungranulierten Vorstufen der Myelozyten und ihre Bildung in Milz, Leber und Lymphdrüsen. Deutsch. Arch. f. klin. Med. 1908, Bd. 92.Google Scholar
  20. 2).
    Dr. B. G. Gruber, Über die Beziehungen von Milz und Knochen mark zueinander; ein Beitrag zur Bedeutung der Milz bei Leukämie. Arch. f. experiment. Pathol. u. Pharmakol. 1908, Nr. 58.Google Scholar
  21. 3).
    Dr. H. Hirsc11feld, Weiteres zur Kenntnis der myeloiden Umwandlung. Berl. klin. Wochenschr. 1906, Nr. 32.Google Scholar
  22. 1).
    A. Pappenheim, Über die Stellung der akuten großzelliglymphozytären Leukämie im nosologischen System der Leukämien usw. Fol. haem., IV. Jahrg., Nr. 2, 1907.Google Scholar
  23. 1).
    Heinz, Virch. Arch. Bd. 168. 1902.Google Scholar
  24. 1).
    Marchand, Über die bei Entzündungen in der Bauchhöhle auftretenden Zeltformen. Verhandlg. d. Deutsch. Pathol. Ges. 1898.Google Scholar
  25. 1).
    Naege1i, Blutkrankheiten und Blutdiagnostik. 1908.Google Scholar
  26. 1).
    Fabian, Naegoli undSchatilof f,Beitriigezur Kenntnis der Leukämie. Virch. Arch., Bd. 190, 1907.Google Scholar
  27. 1).
    Ziegler und Jochmann, Deutsche med. Wochenschr. 1907, Nr. 19.Google Scholar
  28. 1).
    Dr. E. Fabian, Cher lymphatische und myeloische ChloroLeukämie. Zieglers Beiträge, Bd. 43, 1908.Google Scholar
  29. 2).
    Dr. P. Schati1off, Cber die histologischen Veränderungen der blutbildenden Organe bei perniziöser Anämie. Munch. med. Wochenschrif t 1908.Google Scholar
  30. 3).
    Traité d’Hématologie par F. Bezanconet M. Lab bé. 1904.Google Scholar
  31. 1).
    Furrer,, Beiträge zur Kenntnis der Anaemia pseudoleukaemika infantum. Inaug.-Diss. Zürich 1907.Google Scholar
  32. 2).
    Banti, Die Leukämien. Zentralbi. f. allg. Pathologie 1904, Bd. 15.Google Scholar
  33. 1).
    Ribbert, Geschwulstlehre. 1904.Google Scholar
  34. 2).
    Schneiter,, Über Leukämie nach Beobachtungen auf der medizinischen Klinik in Zürich. Inaug.-Diss. Zürich 1907.Google Scholar
  35. 3).
    W. Schultze, Ein Beitrag zur Kenntnis der akuten Leukämie. Zieglers Beiträge, Bd. 39, 1906.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1909

Authors and Affiliations

  • Heinrich Fischer
    • 1
  1. 1.Sanatorium „Untere Waid“Sti. GallenSchweiz

Personalised recommendations