Advertisement

Verhinderung der Schädigung des Samens

  • Kuno von Pentz
Chapter
  • 7 Downloads

Zusammenfassung

Der große Jeuchtigkeitsgehalt der frühgepfückten Zapfen in Verbindung mit ihrem weichen holz geffrdet den Samen sehr. Das Merkheft zur forftlichen Saatgutanerkennung weist besonders darauf hin. Eingehend wurde dieser Punkt von Dberförster Haack in seiner Abhandlung über die Beschaffung von Kiefern- und Jichtensamen vom Jahre 1909 erörtert. Seine Ausführungen gipfeln darin. Daß solche Zapfen auch bei sorgföltigster Lagerung dunpf und schimmelig warden und dabei der Same an Keimktrast verliert. Man kann noch weiter gehen und sagen, daß solcher Same, auch wenn sofort in vorsichtigster Weise gedarrt wurde und er gleich danach noch gute keimprozente zeigen sollte, selbft bei sachgemäßer Aufbewahrung bald weniger keimsfähig wird. Das zu frühe Pfluücken ist eben ein zu widernatürlicher Eingrff in seine Entwickelung, dem der von Baume ausfliegende Same nicht ausgesetzt ist, und den man daher unbedingt unterlassen muß.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Notes

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1926

Authors and Affiliations

  • Kuno von Pentz

There are no affiliations available

Personalised recommendations