Werkstätten pp 350-381 | Cite as

Anlagen für die Reinigung der Wagen

  • C. Guillery

Zusammenfassung

Die Personenwagen sind seitens der Betriebs Werkstätten und der Zugbildungsstationen täglich einer gründlichen inneren und äußeren Eei-nigung zu unterziehen, namentlich in den Teilen, mit denen die Eeisenden in unmittelbare Berührung kommen. Die äußere Eeinigung wird durch tägliche Säuberung der Fenster und der Handgriffe und durch zeitweiliges gründliches Abwaschen des ganzen Wagenkastens bewirkt, bei der inneren Eeinigung handelt es sich neben der Beseitigung von groben Verunreinigungen, Papierabfällen und sonstigen Überbleibseln vor allem um die Entfernung der Staubes von den Fußböden, Wänden und Sitzen. Die Beseitigung des Staubes, der bekanntlich als Träger von Krankheitskeimen sehr gesundheitsgefährlich sein kann, hat seit einigen Jahren, infolge der von der Vakuum-Eeinigergesellschaft gegebenen Anregung, besondere Aufmerksamkeit bei den Eisenbahnverwaltungen gefunden. Es sind dementsprechend auf größeren Bahnhöfen vielfach Entstaubungsanlagen geschaffen worden, andere sind im Entstehen begriffen oder zur Ausführung vorgesehen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Referenzen

  1. 1).
    Eisenbahntechn. Zeitschr. 1905, S. 344.Google Scholar
  2. 1).
    Glasers Annalen 1907, Bd. 60, Heft 2, Heft 11.Google Scholar
  3. 2).
    Eisenbahntechn. Zeitschr. a. a. O.; Glasers Annalen 1906, Bd. 58, S. 210/211. Ausführung durch die Berl. Masch.-A.-G. vorm. L. Schwartzkopff.Google Scholar
  4. 1).
    L’Ingegneria ferroviaria 1906.Google Scholar
  5. 1).
    Revue générale des chemins de fer 1906, S. 82/86.Google Scholar
  6. 1).
    Organ Fortschr. des Eisenbahnwesens 1907, S. 89/90.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1908

Authors and Affiliations

  • C. Guillery
    • 1
  1. 1.kgl. BauratMünchenDeutschland

Personalised recommendations