Advertisement

Ziele und Wege der psychiatrischen Forschung

  • Emil Kraepelin
Chapter
  • 7 Downloads

Zusammenfassung

Die Entstehungsgeschichte der Deutschen Forschungsanstalt für Psychiatrie zeigt uns die überraschende Tatsache, daß ein großes, Millionen erforderndes, zunächst rein wissenschaftlichen Zielen dienendes Unternehmen inmitten der Stürme des Weltkrieges binnen kaum mehr als Jahresfrist ins Leben gerufen werden konnte. Es ist wahr, daß die Vorarbeiten schon in die Zeit vor dem Kriege zurückreichen, aber der Plan mußte doch den großen Aufgaben des Tages weichen, bis am 6. Januar 1916 mit der Stiftung der ersten halben Million die Möglichkeit seiner Verwirklichung plötzlich in greifbare Nähe trat. Ein halbes Jahr später stand die Zukunft der neuen Anstalt auf festen Füßen, und am 13. Februar 1917 konnte Seine Majestät König Ludwig die Stiftungsurkunde erlassen, die sie tatsächlich ins Leben rief. Am 10. Juni des gleichen Jahres fand die erste öffentliche Sitzung statt, in der die Stellung der Forschungsanstalt im Entwicklungsgange unserer Wissenschaft klargelegt werden konnte, und im April dieses Jahres haben bereits 5 der zunächst vorgesehenen 7 Abteilungen unter der Leitung hervorragender Fachgelehrter ihre Arbeiten aufgenommen; die übrigen werden folgen, sobald die Zeitverhältnisse eine befriedigende Lösung der Personenfragen gestatten.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Notes

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1918

Authors and Affiliations

  • Emil Kraepelin

There are no affiliations available

Personalised recommendations