Advertisement

Die Verhütung des Knickfusses und des Knickplattfusses

Sowie die Rationelle Behandlung der Schon Vorhandenen Deformitäten
  • August Weinert
Chapter
  • 4 Downloads

Zusammenfassung

Die Zahl der „Fußkranken“ wächst von Jahr zu Jahr, eine Tatsache, die nicht nur den Ärzten aufgefallen ist. Unter den verschiedenen Fußdeformitäten nimmt bekanntlich den größten Prozentsatz der Senk- und Plattfuß ein; gerade über ihn hat sich in den letzten Jahrzehnten eine umfangreiche Literatur angesammelt. Ausgedehnte theoretische Erörterungen sind aufgestellt, zahlreiche Vorschläge zur Therapie gemacht und mit mehr oder minder großem Erfolg in die Praxis umgesetzt worden. Auf alle diese Dinge sei hier nicht näher eingegangen; einmal soll oft Gesagtes nicht unnötig wiederholt werden, zweitens aber gehen meine Darlegungen von Gesichtspunkten aus, die bisher in der Betrachtungsweise der genannten Fußdeformitäten nicht genügend berücksichtigt worden sind. Meines Erachtens geht es zu weit, für die Entstehung des Senk- und Plattfußes oder, wie er richtiger zu nennen ist, des Knick- und Knickplattfußes, die veränderte Lebensweise, die ständige Überlastung des Fußes, die Erschlaffung von Muskeln und Bändern, die hohen Absätze u. dgl. fast ausschließlich verantwortlich machen zu wollen. Ich glaube auch, daß man der erblichen Anlage oder dem kongenitalen Zustandekommen der Deformität ein zu großes Gewicht beigemessen hat.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Notes

Literatur

  1. 1.
    Weidenreich, Franz, Der Menschenfuß. Stuttgart 1921, E. Schweizerbartscher Verlag. (Separat-Abdruck aus der Zeitschr. f. Morphol. u. Anthropol. 22. Heft 1/2.)Google Scholar
  2. 2.
    Klaatsch, Zitiert nach Weidenreich.Google Scholar
  3. 3.
    Fick, Zitiert nach Weidenreich.Google Scholar
  4. 4.
    Heiwig, E., Ist der Plattfuß eine harmlose Erkrankung? Zeitschr. f. Krüppelfürs. 14. Heft 7/8. 1921.Google Scholar
  5. 5.
    Hübscher, Karl, Der Fuß des Menschen. Basel 1912. Schwabe & Co. Pes valgus militaris. Korrespondenzbl. f. Schweiz. Ärzte 1911.Google Scholar
  6. 6.
    Ewald, Zitiert nach Hübscher. Zeitschr. f. orthop. Chirurg. 25. 1910.Google Scholar
  7. 7.
    C Camper, C Peter, Über den besten Schuh. 1782.Google Scholar
  8. 8.
    v. Meyer, H., Ursachen und Mechanismus des erworbenen Plattfußes. Jena 1883. Statik und Mechanik des menschlichen Fußes. Jena 1886.Google Scholar
  9. 9.
    v. Starke, Der naturgemäße Stiefel. 1882.Google Scholar
  10. 10.
    C Lilienfeld, Anweisung zur Ausführung der gangbaren Aufnahmen für Verletzungen und Erkrankungen (in Holzknecht, Röntgenologie. II. Teil. Urban & Schwarzenberg. Berlin-Wien).Google Scholar
  11. 11.
    C Iselin, Zur Messung und Behandlung des Knickfußes. Schweiz, med. Wochenschr. 1920. 5.Google Scholar
  12. 12.
    Münch, Dtsch. med. Wochenschr. 1918. 22.Google Scholar
  13. 13.
    Romich, S., Eine neue Plattfußeinlage. Dtsch. med. Wochenschrift 1920. 15.Google Scholar
  14. 14.
    Müller, Georg, Zur Therapie des statischen Senk- und Knickfußes. Therapie der Gegenwart 1922. 1.Google Scholar
  15. 15.
    Spitzy, Hans, Ausnützung von Ausweichbewegungen zur Korrektur von Deformitäten. Münch. med. Wochenschr. 1921. 7.Google Scholar
  16. 16.
    Heermann, Zur Behandlung des Plattfußes. Dtsch. med. Wochenschr. 1920. 6.Google Scholar
  17. 17.
    Franke, H., Die Schuhmacherei. Artern i. Thür. 1885.Google Scholar
  18. 18.
    Brüning, A. (Gießen), Beitrag zur Lehre vom Fußgewölbe und vom Plattfuß. Zeitschr. f. orthop. Chirurg. 42. Heft 1. 1921.Google Scholar
  19. 19.
    Lange, F., Die Untersuchung und Behandlung der häufigsten Fußschmerzen. Münch. med. Wochenschr. 1921. Nr. 23.Google Scholar
  20. 20.
    Weinert, A., Das Varusschuhsystem, das wirksamste Mittel zur Vorbeugung und Bekämpfung des Knickfußes. Zentralbl. f. Chirurg. Nr. 37. 1922.Google Scholar
  21. 21.
    Demmer, Romich, Rotter, Über aie Mechanik des Normal- und des Plattfußes und eine neue Mechanotherapie des letzteren. Ergebn. d. Chirurg. u. Orthop. 19, H. 4. 1919.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1923

Authors and Affiliations

  • August Weinert
    • 1
  1. 1.Chirurgischen KlinikStädtischen Krankenhauses Sudenburg-MagdeburgDeutschland

Personalised recommendations