Advertisement

Beispiele mit laminaren Schichten

  • Adolf Busemann

Zusammenfassung

In Kapitel III ist nur der allgemeinere Fall behandelt, daß man es mit einem Zweistoffgemisch zu tun hat. In den Ausführungen ist aber sicher auch der Austausch beim einfachen Stoff enthalten, weil schon der reine Stoff A bei x = 0 ein derartiger einfacher Stoff ist. Nimmt man nun den Stoff B als überhaupt nicht vorhanden an, so liegen alle Zustände auf der einen Linie x = 0. Da aber auch die Wärme- und Stoffströme den Stoff B nicht enthalten können, liegen auch ihre Bildpunkte auf dieser Linie x = 0. Bei jedem Zweistoffgemisch ist daher sicher die Linie x = 0 eine Hauptrichtung des Austauschtensors. Auf ihr gilt stets der Hauptfaktor a. (Für x = 0 gilt daher diese Vereinfachung exakt, die in § 19 für jede Linie x = konst. angenommen ist.) Beim einfachen Stoff ist aber a zugleich die einzige Komponente.des Austauschtensors, so daß dieser stets zu dem gewöhnlichen Faktor a entartet. Aber auch der Zustandsvektor z verliert hier eine Komponente und läßt sich durch den spezifischen Wärmeinhalt i allein angeben. Als Bezugsgröße wird man beim einfachen Stoff immer das Gewicht benutzen und daher G* durch γ ersetzen können.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1933

Authors and Affiliations

  • Adolf Busemann
    • 1
  1. 1.Sächs. Techn. Hochschule zu DresdenDeutschland

Personalised recommendations