Zusammenfassung

Die ersten Versuche zur Erforschung des Ausflusses plastischer Massen dürften die von Tresca sein1. Derselbe untersuchte die Deformationsvorgänge bei keramischen Massen. Er setzte Blöcke aus einzelnen Schichten zusammen, zwischen welche er zur Kennzeichnung eine färbende Zwischenschicht (Fuchsin) brachte. Diese Blöcke von 100 mm Durchmesser und 120 mm Höhe preßte er durch eine Bodenöffnung des Zylinders teilweise aus, und schnitt alsdann den Blockrest samt der entstandenen Stange in der Längsachse durch, womit die Deformation der anfangs senkrecht zur Blockachse gelegenen Schichten sichtbar wurde.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Referenzen

  1. 1.
    Comptes Rendus 1864–1873, Paris.Google Scholar
  2. 2.
    Sitzungsber. d. kaiserl. Akad. d. Wiss. II. Wien 1868.Google Scholar
  3. 1.
    Diese Masse dürfte auch für die Erforschung anderer technologiescher Verformungsprozesse, wie Stauchen, Walzen usw., sehr gut verwendbar sein.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1928

Authors and Affiliations

  • Hermann Unckel

There are no affiliations available

Personalised recommendations