Zerstörungsursachen an Porzellanisolatoren

  • K. Draeger

Zusammenfassung

Für die Auswirkung der Störungen, die durch Isolatorenschäden hervorgerufen werden, ist es im Grunde genommen gleichgültig, ob das Versagen der Isolatoren in der schlechten Beschaffenheit der Porzellanmasse oder in der Wirkung der Bindemittel bzw. Beschläge zu suchen ist. Dagegen ist es für die Abstellung der Fehler von allergrößter Wichtigkeit, daß die Porzellanfabriken die Ursachen des Versagens erfahren. Diesem Gesichtspunkt tragen die meisten Überlandwerke heute dadurch Rechnung, daß sie für jeden einzelnen Isolator eine Art Stammrolle anlegen, in der alle erforderlichen Angaben, wie Herstellerfirma, Herstellungszeit, Einbauzeit, Abnahmeergebnisse usw. angegeben sind. Leider sind diese Aufstellungen aus früherer Zeit meistens nur unvoll-ständig vorhanden, so daß erst die letzten Jahre ein einigermaßen sicheres Bild ergeben. Es ist dies besonders unangenehm, da viele Isolatorenschäden sich erst nach längerer Betriebsdauer bemerkbar machen, so daß Isolatorenarten, die in den Prüffeldern sehr gute Ergebnisse gezeigt haben, unter Umständen im Betriebe versagen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Referenzen

  1. 1).
    R. Pfeiffer: ETZ. 1925, S. 1078.Google Scholar
  2. 1).
    Über die Zusammengehörigkeit keramischer Massen und Glasuren. Rosenthal-Mitteilung 1917.Google Scholar
  3. 1).
    Benischke, G.: ETZ. 1919, S. 486, ETZ. 1920, S. 37. Rosenthal, E.: ETZ. 1919, S. 642.Google Scholar
  4. 1).
    Meyer, E. O.: ETZ. 1919, S. 173, 188, 198.Google Scholar
  5. 2).
    Schendell: ETZ. 1919, S. 317.Google Scholar
  6. 3).
    Rosenthal, E., u.Luftschitz, H.: Rosenthal-Mitteilung Nr.4. Gerold, E.: Hermsdorf-Mitteilung Nr. 12.Google Scholar
  7. 1).
    Creighton-Hunt: J.A.J.E.E. 1921. S. 480; ETZ. 1921. S. 1266.Google Scholar
  8. 2).
    Rosenthal, E.: ETZ. 1924, S. 333. Bültemann, A.: ETZ. 1924, S. 1026.Google Scholar
  9. 1).
    Panton, H.D.: J.A.J.E.E. 1925, S. 474, ETZ. 1925, S. 1552.Google Scholar
  10. 1).
    Matthias, ETZ. 1925, S. 873. ETZ. 1923, S. 37.Google Scholar
  11. 2).
    Bucksath, W.: ETZ. 1923, S. 943, 975, 1106. Rosenthal-Mitteilung Nr. 2. Marx, E.: ETZ. 1924, S. 652. Hermsdorf-Mitteilung Nr. 10. Töpler, M.: ETZ. 1924, S. 1045.Google Scholar
  12. 1).
    Schendell: ETZ. 1919, S. 317. Draeger, Rosenthal-Mitteilung Heft 7, S. 12. Weicker, W.: Mitt. d. V. d. E.W. 1925, S. 560.Google Scholar
  13. 2).
    Daneben dürften bei der Zerstörung des Hanfes auch nitrose Gase mitwirken, die sich bei Glimmentladungen im Stützenloch bilden.Google Scholar
  14. 1).
    Parodi: ETZ. 1916, S. 68.Google Scholar
  15. 1).
    J.A.J.E.E. 1925, S. 1211.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1926

Authors and Affiliations

  • K. Draeger
    • 1
  1. 1.Porzellanfabrik Ph. Rosenthal & Co. A.-G.Selb in BayernDeutschland

Personalised recommendations