Advertisement

Beschreibung der neuzeitlichen Lagerarten

  • Wilhelm Jürgensmeyer
Part of the Konstruktionsbücher book series (KB, volume 4)

Zusammenfassung

Diese Lager werden nur in einreihiger Ausführung hergestellt (Abb. 1). Die Rillen der beiden Laufringe sind verhältnismäßig tief. Die Schmiegung zwischen Kugel und Rille ist sehr innig. Um Nuten an den Laufringen zu vermeiden, werden die Ringe bei der Montage des Lagers exzentrisch zueinander verschoben und so viele Kugeln in den freien Raum eingebracht wie möglich ist (Abb. 2). Dann werden die Kugeln gleichmäßig verteilt, die beiden gleichförmigen Käfighälften von beiden Seiten um die Kugeln gelegt und vernietet. Bei kleinen Lagern werden die beiden Hälften durch umgebogene Lappen gehalten. Für den Autobau werden diese Lager, um Platz zu sparen, auch mit einer Ringnut im Außenring geliefert. Für gewisse Fälle erhalten die Lager auch eine oder zwei Dichtungsscheiben.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1939

Authors and Affiliations

  • Wilhelm Jürgensmeyer
    • 1
  1. 1.SchweinfurtDeutschland

Personalised recommendations