Advertisement

Frühe Reaktionen am Mesenchym der Leber nach intravenösen Tuscheinjektionen und anderen Reizen

  • Hans Paul Wachter
Conference paper
Part of the Tuberkulose-Forschungsinstitut Borstel book series (TBC BORSTEL, volume 1956/57)

Zusammenfassung

Der tierische Organismus besitzt eine Reihe von Einrichtungen, die ihm die Möglichkeit geben, sich mit Reizen aus der Umwelt auseinanderzusetzen. Der ganze Ablauf der Reizbeantwortung wird aber schon nach kurzer Zeit durch ineinandergreifende Regulations- und Gegenregulationsmaßnahmen unübersichtlich. Es ist dann kaum mehr zu entscheiden, in welcher Reihenfolge die einzelnen Reaktionen einsetzen, wie sie sich gegenseitig beeinflussen und auf welche Weise sie voneinander abhängen. Um diese Vorgänge und ihre Verbindungen zu klären, gibt es zwei Wege. Einmal kann man die Bedeutung einzelner Organe dadurch ermitteln, daß man ein Organ aus dem Organismus operativ entfernt oder aber seine Tätigkeit durch Medikamente beeinträchtigt. Auch kann man die Auswirkungen seiner krankhaften oder experimentell erzeugten Überfunktion prüfen. Andererseits kann eine fortlaufende Beobachtung erkennen lassen, wann nach einem Reiz die einzelnen Reaktionen einsetzen und welche Folgen sich dann im Organismus zeigen. Die Vorteile dieses Vorgehens sind, daß die vorbereitenden Eingriffe geringfügig bleiben können und daß dem Organismus alle Möglichkeiten zur Reizbeantwortung gelassen werden.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Eppinger, H.: Permeabilitätspathologie. Wien 1949.Google Scholar
  2. Fichtelius, K.-E.: On the fate of the lymphocyte. Basel 1953.Google Scholar
  3. Linder, A.: Statistische Methoden. Basel 1945.Google Scholar
  4. Mittenecker, E.: Planung und statistische Auswertung von Experimenten. Wien 1952.Google Scholar
  5. Pfuhl, W.: Die Leber. In Möllendorfs Handbuch der mikroskopischen Anatomie, Bd. V/2. Berlin 1933.Google Scholar
  6. Schwenk, A.: Zur Geschichte der Sternzellenforschung. Ärztl. Forsch. 4(I), 473 (1950).Google Scholar
  7. Wächter, H. P.: Über die Größenverteilung von Leberzellkernen. Vorl. Mitt. Zbl. Path. 91, 450 (1954).Google Scholar
  8. Die Histometrie an Lebergewebe. Acta hepatol. 4, 1 (1956a).Google Scholar
  9. Herkunft und Entwicklung der Kupfferschen Sternzellen. Verh. dtsch. Ges. Path. (40. Tagg Düsseldorf) 1956 b.Google Scholar
  10. Die Reaktionen der Leber nach intravenöser Tuscheinjektion. Z. exper. Med. 128, 158 (1956c).Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1957

Authors and Affiliations

  • Hans Paul Wachter

There are no affiliations available

Personalised recommendations