Advertisement

Rückblick, Ausblick

  • J. Erbslöh
  • W. Hangarter
Chapter
  • 6 Downloads
Part of the Der Rheumatismus book series (2798, volume 39)

Zusammenfassung

Betrachtet man die Phänomenologie des rheumatischen Krankheitsgeschehens im Verlauf der letzten Jahrzehnte, so sind deutliche Veränderungen des Genius morbi unverkennbar. Bei den entzündlichen rheumatischen Erkrankungen ist in erster Linie der Rückgang der Morbidität und Mortalität der akuten Verlaufsformen auffallend. Sowohl das rheumatische Fieber in der Schwangerschaft wie die Chorea gravidarum sind seltener geworden; die Zahl der schweren Verlaufsformen hat abgenommen, der Beginn der Erkrankung ist heute weniger eindrucksvoll und dramatisch und in manchen Fällen scheint es nicht einmal mehr zum Durchbruch aller klinischen Symptome zu kommen. Geht man den Ursachen dieser Erscheinung nach, so ist die heutige Form der antirheumatischen Therapie dafür sicher nicht verantwortlich. Die Kortikoide haben zwar zu einer weitgehenden Linderung der rheumatischen Krankheitserscheinungen geführt, ihr Einfluß auf den Gesamtablauf des Krankheitsprozesses ist aber ohne Zweifel enttäuschend. Zudem hat die Abnahme der Mortalität und Morbidität schon lange vor dem Beginn der Kortikoidbehandlung eingesetzt. Als die eigentliche Ursache der veränderten Pathomorphose ist die fortschreitende Besserung der allgemeinen hygienischen Lebensverhältnisse anzusehen. Unter diesen Umständen kommt heute der allgemeinen Prophylaxe die entscheidende Bedeutung zu.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1966

Authors and Affiliations

  • J. Erbslöh
    • 1
    • 2
  • W. Hangarter
    • 1
    • 3
  1. 1.Universität KielDeutschland
  2. 2.Gynäk.-geburtshilflichen AbteilungKreiskrankenhauses StormarnBad OldesloeDeutschland
  3. 3.Kreiskrankenhauses StormarnBad OldesloeDeutschland

Personalised recommendations