Advertisement

Zusammenfassung

Ein Problem, das in letzter Zeit Arbeitsmediziner und Pathologen viel beschäftigt hat, ist die Herkunft des Lungenemphysems und die Stellung der chronischen Bronchitis bei der Silikose. Auf Veranlassung des Beirats für Industriemedizin der A.M.A. tagte Februar 1954 in Louisville auf dem 14. Nationalkongreß für Arbeitsmedizin ein Symposion über Lungenemphysem und Staublungenkrankheiten und die 62. Tagung der Deutschen Gesellschaft für innere Medizin in Wiesbaden behandelte in diesem Frühjahr das Thema Emphysem und chronische Bronchitis. Es wird bekanntlich ein akutes und ein chronisches Emphysem, ein diffuses und ein örtliches (perifokales), ein Verschluß- (obstruktives) und ein kompensatorisches (vikariierendes) Emphysem, ein Alters-(seniles), ein Lage- bzw. Stellungs- (postmortales) Emphysem usw. je nach Ursache unterschieden. Gleichwohl versteht der Kliniker, der Röntgenologe, der Pathologe und der Physiologe etwas Verschiedenes unter dem Sammelbegriff Emphysem, der eine Erweiterung von Lungengewebe darstellt. Bei der Silikose sind meist gleichzeitig mehrere Formen des Emphysems vorhanden und finden demgemäß ihre Erklärung. Das Altersemphysem, welches durch Verlust der Elastizität von Brustkorb und Lungengewebe eintritt, wird bei einem Großteil der im 5. und 6. Lebensjahrzehnt stehenden Silikosekranken vorliegen. Das perifokale Emphysem erklärt sich durch Schrumpfung silikotischer Knöt-chen und Schwielen und das bullöse Emphysem durch Einriß zystenartig erweiterter wabiger Teile der Staublunge.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

a) Lungenemphysem

  1. Friberg: Proteinuria and emphysema among workers exposed to cadmium and nickel dust in a storage battery plant. IX. intern. Kongress für Arbeitsmedizin (London 1948).Google Scholar
  2. Friberg: Lung damage and proteinuria in chronic cadmium poisoning. X. intern. Kongress für Arbeitsmedizin (Lissabon 1951).Google Scholar
  3. Baader: Die chronische Kadmiumvergiftung, Dtsch. Med. Wschr. 1951, Nr. 14.Google Scholar
  4. Baader: Das Kadmiumproblem; gewerbemedizinischer und klinischer Teil, Bundesarbeitsbl. 1951, Nr. 10.Google Scholar
  5. Siegmund: Chronische Kadmiumvergiftung als Problem der Pathologie, Bundesarbeitsbl. 1951, Nr. 10.Google Scholar
  6. Hörstebrock: Die pathologische Anatomie der chronischen Kadmiumvergiftungen, ibid.Google Scholar
  7. Friberg u. Nyström: Die Prognose der chronischen Kadmiumvergiftung, (schwed.) Svenska Läk, T. 49 (1952).Google Scholar
  8. Faraone: La silicosi nei lavoratori della pomice di Can-neto-Lipari sotto il profilo delle recenti acquisizione scientifiche. Rass. Prev. Soz., monog. Silicosi (1953).Google Scholar
  9. Castronovo: L’aspetto radiologico della pneumcconiosi da pomice (liparosi) e la sua interpretazione patogenetica. Rass. Prev. Soz., monog. Silicosi (1953).Google Scholar
  10. Perona U. Tostol: Osservazioni radiologiche sulla silicosi. ibid.Google Scholar
  11. Baader: Gewerbekrankheiten, 4. Auflage (München 1954).Google Scholar
  12. Lane U. Campbell: Fatal emphysema in two men making a copper cadmium alloy. Brit. J. Industrial Medicine 11, 2 (1954).Google Scholar
  13. Bonnell: Emphysema and proteinuria in men casting copper cadmium alloys. Brit. J. Industrial Medicine 12, 3 (1955).Google Scholar
  14. Kuschner: Pathological features of the various types of Emphysema. Arch. Ind. Health, 13, 2 (1956).Google Scholar
  15. Wright: Emphysema-Terminology and classification, ibid.Google Scholar

b) Isozyanatschäden

  1. Bayer, O.: Das Diisocyanat-Polyadditionsverfahren (Polyurethane). Angew. Chem. A 59, Nr. 9 (1947)Google Scholar
  2. Hebermehl, R.: Isocyanate als Lackrohstoffe. Farben, Lacke, Anstrichstoffe, 257–272, Band 2, Nr. 8 (1948).Google Scholar
  3. Hoppe, P.: Neue Kunststoffe auf der Grundlage von Desmophen und Desmodur. Z. Ver. dtsch. Ing. (VDI) 94, 16 (1952).Google Scholar
  4. Fuchs, S. u. P. Valade: Étude clinique et expérimentale sur quelques cas d’intoxication par le Desmodur T, Arch. mal. prof. 12, 191–196 (1951).PubMedGoogle Scholar
  5. Reinl, W.: Über Erkrankungen bei der Verarbeitung von Kunststoffen auf der Basis der Polyurethane. Zbl. Arbeitsmed. 3, S. 103 (1953) u. Bundesarbeitsbl. 1953, 14, S. 421.Google Scholar
  6. Gross U. Hell-Rung: zitiert nach Reinl 1953.Google Scholar
  7. Swensson, A., C.E. Holmquist u. K. D. Lundgren: Schädigungen des Respirationstrakt durch Polyisozyanate (Schwed.). Svensk. Läkart. 50, Nr. 36 S. 1839 (1953).Google Scholar
  8. Baader: Symposion über allerg. Gewerbekrankheiten. Fortschr. Med. 1954, S. 12.Google Scholar
  9. Ganz, H. u. E. Mager: Gesundheitsschädigungen durch den Schaumstoff Moltopren. Zbl. Arbeitsmed. 4, S. 42 (1954).PubMedGoogle Scholar
  10. Groetschel, H.: Berufskrankheiten der Parkettarbeiter, Parkett 2 (1954).Google Scholar
  11. Baader, E. W.: Erkrankungen durch die neuen Lacke und Kunststoffe auf Desmodur-Basis. Kongreßb. Nordwestd. Ges. Inn. Med. 45, S. 30 (Göttingen 1955).Google Scholar
  12. Voigt, S.: Diskussionsbemerkung, ibid. S. 31.Google Scholar
  13. Swensson, A., C. E. Holmquist u. K. D. Lundgren: Injury to the respiratory tract by Isocyanates used in making lacquers. Brit. J. Ind. Med. 12, Nr. 1, 50 (1955).Google Scholar
  14. Reinl, W.: Berufsasthma sowie ähnliche Erkrankungen und ihr Versicherungsschutz. Zbl. Arbeitsmed. 5, 2, S. 34 (1955).Google Scholar
  15. Schürmann, D.: Gesundheitsschäden durch neuartige Lacke und Schaumstoffe. Dtsch. Med. Wschr. 80, Nr. 45, S. 1661 (1955).PubMedCrossRefGoogle Scholar
  16. Frie-Bel, H. u. H. Lüchtrath: Zur Wirkung von Toluylendiisozyanat (Desmodur T) auf die Atemwege. Arch. exper. Path. u. Pharmakol. 227, 93 (1955).Google Scholar
  17. Friebel, H. u. H. Lüchtrath: Zur Veröffentlichung von D. SCHürmann: Gesundheitsschäden durch neuartige Lacke und Schaumstoffe. Dtsch. Med. Wschr. 1956 (im Druck).Google Scholar
  18. Schürmann, D.: Schlußwort, ibid. Schutzmaßnahmen bei der Verarbeitung von DD-Lacken. Die Berufs-genossenschaft, März 1956.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1956

Authors and Affiliations

  • E. W. Baader
    • 1
  1. 1.Univ. MünsterHamm/Westf.Deutschland

Personalised recommendations