Advertisement

Zur Osteoporose bei Diabetes mellitus

  • F. Heuck
  • E. Schmidt
Part of the Verhandlungen der Deutschen Gesellschaft für Innere Medizin book series (VDGINNERE, volume 62)

Zusammenfassung

In letzter Zeit sind auch beim Diabetes mellitus Knochen- und Gelenkveränderungen bekannt geworden. Die Durchsicht der Röntgenaufnahmen verschiedenster Knochenabschnitte bei 234 Diabetikern mit unterschiedlicher Erkrankungsdauer ergab in der Hälfte aller Fälle eine mehr oder weniger deutliche Osteoporose im Bereich des gesamten Skeletes. Abbildung 1 zeigt, daß eine Abhängigkeit zwischen der Schwere und Ausdehnung der Skeletveränderungen und der Zeitdauer der diabetischen Erkrankung nicht festzustellen ist. Es können symptomatisch zwei Gruppen der Knochenentkalkung beim Diabetes unterschieden werden:
  1. 1.

    Die allgemeine Osteoporose des gesamten Skeletes und

     
  2. 2.

    eine lokale, sekundäre Knochenveränderung bei komplizierender Infektion der umgebenden Weichteile, der diabetischen Gangrän (Copland).

     

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Balz, G., u. R. Birkner: Strahlenther. 99, 221 (1956).Google Scholar
  2. Copland, W. A.: Proc. Roy. Soc. of Medicine 47, 345 (1954).Google Scholar
  3. Gabriel: Centralblatt für Physiol. Chemie 18, 281 (1894).Google Scholar
  4. Klement: Naturwissenschaft 26, Heft 10 (1938).Google Scholar
  5. Martin, M.: Proc. Roy. Soc. Med. 45, 503 (1952).PubMedGoogle Scholar
  6. Rundless, R. W.: Medicine, Baltimore 24. 111 (1945).CrossRefGoogle Scholar
  7. Trautz, O. R.: An. New York Acad. Sei. 60, 696 (1955).CrossRefGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1956

Authors and Affiliations

  • F. Heuck
    • 1
  • E. Schmidt
    • 2
  1. 1.RöntgenabteilungMedizinische UniversitätsklinikKielDeutschland
  2. 2.Lehrfach KolloidchemieHygienisches Institutz. Zt. KielDeutschland

Personalised recommendations