„Funktionelle Entspannung“ — ein psychosomatisches Therapieverfahren

  • Marianne Fuchs
Conference paper

Zusammenfassung

Eine Methode, die als psychosomatisches Therapieverfahren vorgestellt wird, muß eine Zeit der Bewährung bestanden haben. Eine Methode, die Patienten mit funktionellen oder psychosomatischen Störungen helfen will, sollte tiefenpsychologisch fundiert sein, an den Grundlagen orientiert, die sich aus der psychoana-lytischen Theorie entwickelt haben. Die Wege, die dann zu dem „fundierten“ Ziel führen, können verschieden sein, wenn sie tief genug „spuren“.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Bepperling W (1981) Integration psychosoma-tischer Versorgung in das Allgemeinkrankenhaus. In: Uexküll von T (Hrsg) Integrierte psychosomatische Medizin. Stuttgart-NewYorkGoogle Scholar
  2. Biermann G (1969) Handbuch der Kinderpsychotherapie. Reinhardt München 1969Google Scholar
  3. Freyberger H (1977) Klinik der Gegenwart. In: Handbuch der praktischen Medizin. Urban & Schwarzenberg, München, S 529Google Scholar
  4. Fuchs M (1979) Funktionelle Entspannung (mit ausführlicher Literatur zur Funktionellen Entspannung), 2. Aufl., Hippokrates, StuttgartGoogle Scholar
  5. Görres A (1958) Methode und Erfahrungen der Psychoanalyse. Kösel, MünchenGoogle Scholar
  6. Mahler M (1975) Die psychische Geburt des Menschen. FrankfurtGoogle Scholar
  7. Menninger K (1974) Das Leben als Balance. Kindler, MünchenGoogle Scholar
  8. Mitscherlich A (1967) Krankheit als Konflikt. Suhrkamp, FrankfurtGoogle Scholar
  9. Portmann A (1956) Das neue Bild vom Menschen, HamburgGoogle Scholar
  10. Schultz JH (1951) Autogenes Training. StuttgartGoogle Scholar
  11. Spitz R (1957) Die Entstehung der ersten Objektbeziehungen. StuttgartGoogle Scholar
  12. Uexküll T von (1979) Lehrbuch der psychoso-matischen Medizin. Urban & Schwarzenberg, MünchenGoogle Scholar
  13. Weizsäcker V von (1951) Der kranke Mensch. Koehler, StuttgartGoogle Scholar
  14. Weizsäcker V von (1955) Soziale Krankheit und soziale Gesundheit. Vandenhoeck Ruprecht, GöttingenGoogle Scholar
  15. Weizsäcker V von (1968) Der Gestaltkreis, 4. Aufl., Thieme, StuttgartGoogle Scholar
  16. Wesiack W (1974) Grundzüge der psychoso-matischen Medizin. Beck, MünchenGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1982

Authors and Affiliations

  • Marianne Fuchs

There are no affiliations available

Personalised recommendations