Advertisement

Baustatik pp 117-199 | Cite as

Formänderungen

  • Kurt Hirschfeld
Chapter

Zusammenfassung

Die Tragwerke erleiden unter den äußeren Kräften, zu denen auch Temperaturänderungen und Stützenverschiebungen gehören, Formänderungen, die bei Beanspruchung im elastischen Bereich nach der Entlastung wieder restlos zurückgehen. Die Kenntnis der Formänderungen bildet die Grundlage zur Berechnung statisch unbestimmter Systeme. Formänderungsberechnungen sind außerdem durchzuführen, um z. B. Aufschluß über die Verschiebungen bestimmter Punkte eines Tragwerkes zu bekommen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Schrifttum

  1. Beyer, K.: Die Statik im Stahlbetonbau, 2. Aufl., 2. Neudruck. Berlin/Göttingen/Heidelberg: Springer 1956.CrossRefGoogle Scholar
  2. Chwalla, E.: Einführung in die Baustatik, 2. Aufl. Köln: Stahlbau-Verlags-G.m.b.H. 1954.Google Scholar
  3. Grüning, G.: Die Statik des ebenen Tragwerkes. Berlin: Springer 1925.CrossRefGoogle Scholar
  4. Guldan, R.: Elementare Baustatik. Wien: Springer 1956.CrossRefGoogle Scholar
  5. Kaufmann, W.: Statik der Tragwerke, 4. Aufl. Berlin/Göttingen/Heidelberg: Springer 1957.zbMATHCrossRefGoogle Scholar
  6. Melan, E.: Einführung in die Baustatik. Wien: Springer 1950.CrossRefGoogle Scholar
  7. Müller-Breslau, H.: Die graphische Statik der Baukonstruktionen, 6. Aufl. Leipzig: A. Kröner 1927.zbMATHGoogle Scholar
  8. Müller-Breslau, H.: Die neueren Methoden der Festigkeitslehre und Statik der Baukonstruktionen, 5. Aufl. Leipzig: A. Kröner 1924.Google Scholar
  9. Stüssi, F.: Baustatik I, 3. Aufl. Basel: Birkhäuser 1962.Google Scholar
  10. Stüssi, F.: Baustatik II: Statisch unbestimmte Systeme. Basel: Birkhäuser 1954.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1965

Authors and Affiliations

  • Kurt Hirschfeld
    • 1
  1. 1.Rhein.-Westf. Technischen HochschuleAachenDeutschland

Personalised recommendations