Advertisement

Physik pp 524-535 | Cite as

Grundgedanken der Relativitätstheorie

  • Christian Gerthsen

Zusammenfassung

Bei allen physikalischen Aussagen, die sich auf Geschwindigkeiten und Beschleunigungen von Massen, Ladungen oder anderen physikalischen Gegenständen beziehen, ist zunächst die Frage zu klären, gegen welches Koordinaten- oder Bezugssystem diese kinematischen Größen zu bestimmen seien (z. B. Laboratorium oder Fixsternsystem). Der Begriff „Koordinatensystem“ muß dabei in einem weiteren Sinne gebraucht werden, da die kinematischen Größen Geschwindigkeit und Beschleunigung nicht nur die Definition eines Ortes, sondern auch eines Zeitmaßstabes voraussetzen. Bei der experimentellen Untersuchung dieser Frage sind prinzipiell zwei Resultate möglich:
  1. 1.

    Man stellt fest, daß die physikalischen Gesetze vom zugrunde gelegten Bezugssystem abhängen. Man wird dann dasjenige mater allen solchen Systemen, in denen man besonders einfache Gesetze findet, als absolutes Raum-Zeit-System der Physik bezeichnen.

     
  2. 2.

    Man findet bei physikalischen Messungen zwischen einer Vielzahl von Bezugssystemen keinen Unterschied. Dann sind alle diese Bezugssysteme zur Beschreibung der Vorgänge gleichwertig (Relativitätsprinzip).

     

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1964

Authors and Affiliations

  • Christian Gerthsen

There are no affiliations available

Personalised recommendations