Geschichtliche Übersicht der Arbeiten, die im wesentlichen die Gefässentwickelung in den vorderen Extremitäten bei verschiedenen Tierklassen behandeln

  • Per Wetterdal

Zusammenfassung

Bei den Versuchen, die gemacht worden sind, um die Entstehung der Variationen im Gefässsystem beim Menschen zu erklären, hat ausser der am nächsten liegenden Forschung, der rein ontogenetischen, auch die vergleichend anatomische Wissenschaft Material liefern müssen, das oft von grossem Wert gewesen ist. In den letzten Jahren sind eine Reihe von Arbeiten ausgeführt worden, welche gerade danach streben, gestützt auf Untersuchungen an verschiedenen Vertebratenklassen, Vergleichungspunkte und Erklärungsmöglichkeiten zu finden für sowohl normal als anormal vorkommende Gefässverhältnisse beim Menschen. Ein grosser Teil rein anatomisch beschreibender Arbeiten, die die Anatomie des Gefässsystems bei verschiedenen Tieren behandeln, liefert oft besonders wertvolle Vergleichsgegenstände beim Studium der Variationslehre. Eine geringere Anzahl Arbeiten über die Gefässontogenie bei verschiedenen Tieren liefert hei der Lösung des fraglichen Problems das allerbeste Material.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1920

Authors and Affiliations

  • Per Wetterdal

There are no affiliations available

Personalised recommendations