Zusammenfassung

In seiner im Jahre 1907 erschienenen Doktordissertation, betitelt „Über Morbus Basedowii, eine chirurgische und anatomische Studie“, beschrieb John Landström einen in der Orbita befindlichen und aus glatten Zellen bestehenden Muskel, der cylinderformig die vordere Hälfte des Bulhus umgeben und im übrigen eine solche anatomische Anordnung und eine solche Stärke besitzen soll, dass er bei seiner Kontraktion imstande wäre, die Lage und Bewegungen des Bulbus zu beeinflussen. In einett permanenten Kontraktionszustande dieses neuentdeckten Muskels erblickte Landström die lange gesuchte Erklärung für die Entstehung gewisser zuvor ihrer Genese nach in Dunkel gehüllten Augensymptome bei Morbus Basedowii. Vor allem glaubte er hier die Ursache des Basedowexophthalmus gefunden zu haben.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1913

Authors and Affiliations

  • Carl Hesser

There are no affiliations available

Personalised recommendations