Advertisement

Fuß und Bein pp 191-201 | Cite as

Ballenfuß, Hohlfuß, Hackenfuß

Chapter
  • 12 Downloads

Zusammenfassung

Diese. Fußbildung, der pied creux der Franzosen, ist äußerlich hauptsächlich charakterisiert durch die über die Norm vermehrte Ausbildung des medialen Längsgewölbes. Über die Einteilung der einzelnen Formen herrscht noch keine Einheitlichkeit. Ich unterscheide : 1. Den noch im Bereich des Normalen liegenden hochgesprengten, in seinen Knochenelementen straff gebundenen Fuß, den Fuß mit. hohem Spann (Foot with the high arch). Diese Form gilt als der Typus. des schönen Menschenfußes gegenüber dem Typus des flachen Fußes. Letzterer braucht durchaus noch kein Plattfuß zu sein, er ist schmal, langgestreckt, mit langen geraden Zehen, nicht allzu fleischig, mehr knochig, nur mit einer ge­ringeren Krümmung des Gewölbebogens. Dem hochgesprengten Typus gehört ein sehr großer Teil der menschlichen Füße an, vielleicht sogar die Mehrheit. Diese Füße gelten auch im allgemeinen als die leistungsfähigsten. Über die Ursachen der Ausbildung verschiedener Fußtypen wissen wir nur wenig, wir sprechen von konstitutioneller Bedingtheit. Tritt nicht zufällig oder durch Überlastung eine Störung ein, so macht dieser Fuß keine Beschwerden.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1948

Authors and Affiliations

  1. 1.Orthopädische KlinikMünchenDeutschland

Personalised recommendations