Über eine Niederlegungsmethode für große Haustiere unter Berücksichtigung des natürlichen Vorganges des Sichniederlegens

  • Friedrich Bertram

Zusammenfassung

Bei der Ausübung der tierärztlichen Praxis ist es zur erfolgreichen Behandlung eines großen Haustieres häufig erforderlich, das betreffende Tier in eine dem Operateur am besten erscheinende Lage zu bringen. Die Ausführungen von Operationen und selbst die Untersuchungen sind oft ohne Zwangsmittel nicht möglich, weil durch die Widersetzlichkeit und die Abwehrbewegung der Tiere nicht nur Gefahren für das Tier, sondern auch für den Tierarzt und die Gehilfen entstehen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literaturverzeichnis

  1. 1).
    Abbt, Adams Wochenschr. 1884, S. 457.Google Scholar
  2. 2).
    Raymond, Improved Hobbles. Veterinary journ. 30, 247. 1890.Google Scholar
  3. 3).
    Block, Zerreißungen der Lungenarterie infolge Werfens. Berlin. tierärztl. Wochenschr. 1891, S. 285.Google Scholar
  4. 4).
    Steinhardt, Leicht lösbare Schnallen für Wurfzeuge. Berlin. tierärztl. Wochenschr. 1892, S. 536.Google Scholar
  5. 5).
    Dégive, Modifications apportées aux entravons à deux anneaux. Ann. de méd. vet. 1892, H. 1.Google Scholar
  6. 6).
    Becker, Leicht lösbare Schnallen für Wurfzeuge. Zeitschr. f. Veterinark. 4, 229.Google Scholar
  7. 7).
    Miksa, Über Wurfmethoden. Kochs Monatsschr. 18, 257.Google Scholar
  8. 8).
    Siebenrog, Über das Werfen der Hengste zur Kastration. Dtsch. tierärztl. Wochenschr. 1894, S. 407.Google Scholar
  9. 9).
    Anderson, Unfall bei der Kastration. Veterinarian 1895, 5.114.Google Scholar
  10. 10).
    Matthias, Mein Wurfzeug. Berlin. tierärztl. Wochenschr. 1897, S. 146.Google Scholar
  11. 11).
    Lajcik, Eine neue Wurfmethode. Casopis ceskych zocrolekaiu 1898, Nr. 6.Google Scholar
  12. 12).
    Bayer, Die Graf-Wurmbrandtsche Legemethode. Monatsh. f. prakt. Tierheilk. 10, 193.Google Scholar
  13. 13).
    Lajcik, Über die Mikolcz-Lemberger Wurfmethode. Przeglad Weterynarski 1899, S. 2.Google Scholar
  14. 14).
    Richard und L. Richard, Besonderes Verfahren zum Werfen der Hengste behufs der Kastration. Journ. de méd. vét. 50, 65. 1899.Google Scholar
  15. 15).
    Kolanus, Ein Mechanismus zur Verminderung des Wirbelsäulenbruches bei einem gelegten Pferde. Berlin. tierärztl. Wochenschr. 1900, S. 398.Google Scholar
  16. 16).
    Cowies, Wurfzeug für Pferde. Americ. vet. rev. 24, H. 12, S. 933.Google Scholar
  17. 17).
    Petrschikowski, Apparat zum Werfen der Pferde und anderer Tiere. Arch. f. Vet.-Wiss. Petersburg 1901, S. 228.Google Scholar
  18. 18).
    Blume, Ein vereinfachtes Wurfgeschirr für große Haustiere. Dtsch. tierärztl. Wochenschr. 12, 17.Google Scholar
  19. 19).
    Bürschner, Wurfzeug für Pferde und andere große Haustiere. Berlin. tierärztl. Wochenschr. 1904, Nr. 32, S. 543.Google Scholar
  20. 20).
    Flatten, Mitteilungen über eine Wurf-und Narkotisierungsmethode. Berlin. tierärztl. Wochenschr. 1905, S. 817.Google Scholar
  21. 21).
    Merillat, Zufälle bei und nach chirurgischen Operationen. Americ. vet. rev. 30, 917.Google Scholar
  22. 22).
    Williams, Der tier-ärztliche Operationstisch. Americ. vet. rev. 30, 917.Google Scholar
  23. 23).
    Williams, Das Abwerfen der Pferde bei der Truppe. Zeitschr. f. Veterinärk. 1907, S. 184.Google Scholar
  24. 24).
    Konge, Ein neues Wurfzeug und eine Tragbahre für Pferde. Berlin. tierärztl. Wochenschr. 1908, S. 580.Google Scholar
  25. 25).
    Brilling, Beiträge zur Geschichte der deutschen und Stuttgarter Wurfmethode. Inaug.-Diss. Leipzig 1909.Google Scholar
  26. 26).
    Lybye, Fixieren der Hintergliedmaßen beim Abildgaardschen (dänischen) Wurfzeug. Maanedsskr. f. dyrlaeger 20, 584. 1909.Google Scholar
  27. 27).
    Szabo, Über das Werfen der Rinder. Allatorvosi lapok. 1910, S. 425.Google Scholar
  28. 28).
    Friis, Eine alte Wurf-und Fesselungsmethode für Pferde. Maanedsskr. f. dyrlaeger 32, 65..Google Scholar
  29. 29).
    Bayer-Fröhner,Handbuch der tierärztlichen Chirurgie und Geburtshilfe. Bd. I.Google Scholar
  30. 30).
    Frick,Tierärztliche Operationslehre. Berlin 1921.Google Scholar
  31. 31).
    Pfeiffer, Operationskursus. 6. Aufl. S. 510.Google Scholar
  32. 32).
    du Bois-Raymond, Physiologie des Menschen und der Tiere. 3. Aufl. S. 413.Google Scholar
  33. 33).
    Schmaltz, Die Analyse der Gangarten des Pferdes durch den Film. Berlin. tierärztl. Wochenschr. 1922, S. 523.Google Scholar
  34. 34).
    Weischer, Ein einfaches Verfahren, den Hinterfuß am liegenden Pferd sehr wirksam auszubilden. Berlin. tierärztl. Wochenschr. 24, 693.Google Scholar
  35. 35).
    Bergstrandt, Hämoglobinämie nach Samenstrangfisteloperation. Schwed. chirurg. Zeitschr. 1897, S. 113.Google Scholar
  36. 36).
    Dieckerhoff, Ätiologie und Verhütung der beim Niederlegen der Pferde vorkommenden Knochenbrüche. Zit. nach Bayer-Schmidt, S. 78.Google Scholar
  37. 37).
    Haselbach, Bruch beider Oberschenkel während der Kastration. Monatsh. d. Ver. d. Tierärzte Österreichs. 1883, S. 21.Google Scholar
  38. 38).
    Leipziger, Myositis und Hämoglobinurie nach dem Abwerfen. Zeitschr. f. Veterinärk. 12, 389.Google Scholar
  39. 39).
    Porscherel, Zerreißung des Rectums bei einem geworfenen Pferde. Lyon journ. 1896, S. 273.Google Scholar
  40. 40).
    Rey, Ruptur du coeur. Journ. de méd. vet. 1849, S. 87.Google Scholar
  41. 41).
    Storch, Fall von Radialislähmung nach dem Werfen. Berlin. tierärztl. Wochenschr. 1897, S. 76.Google Scholar
  42. 42).
    Röder,Operationstechnik.Google Scholar
  43. 43).
    Rehbock,Das Sielenwurfzeug und das Niederlegen des Hengstes mit ihm. Dtsch. tierärztl. Wochenschr. 1922, S. 219.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1924

Authors and Affiliations

  • Friedrich Bertram

There are no affiliations available

Personalised recommendations