Allgemeine Methode zur Bestimmung der Ameisensäure in Lebensmitteln

  • Roméo Payfer

Zusammenfassung

Die Ameisensäure H · COOH wird gewöhnlich das erste Glied der Fettsäurereihe genannt. Die Glieder dieser Fettsäurereihe sind durch eine endständige Carboxylgruppe —COOH und nach der anderen Seite hin durch einen Fettsäurerest gekennzeichnet. Es handelt sich also um ausgesprochen polare Verbindungen. In einer monomolekularen Oberfläche, z. B. auf Wasser, ordnen sich die einzelnen Moleküle der höheren Glieder so an, daß die Gruppe COOH nach dem Wasser zu, der Fettsäurerest entgegengesetzt gerichtet ist. Die Gruppe —COOH ist hydrophil, der Kohlenwasserstoffrest hydrophob. Die Polarität ist um so mehr ausgeprägt, je höher wir in der homologen Reihe emporsteigen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1939

Authors and Affiliations

  • Roméo Payfer
    • 1
  1. 1.MontréalKanada

Personalised recommendations