Advertisement

Einige für den Röntgenologen wichtige Begriffsbestimmungen aus der Elektrizitätslehre

  • S. Glasscheib

Zusammenfassung

Das physikalische Weltbild, namentlich die Anschauung über die Elektrizität hat sich, seitdem wir die Schulbank und die Hörsäle der Hochschule verlassen haben, zum Nichtwiedererkennen verändert. Die Veränderungen nehmen von Beobachtungen, die in engem Zusammenhang mit den Röntgenstrahlen stehen, ihren Ausgangspunkt. Danach haben wir uns vorzustellen, daß es nur eine Form freier Elektrizität gibt, und zwar nur negative. Das Elementarquantum der Elektrizität stellen die Elektronen dar; sie sind die kleinsten Elektrizitätsteilchen; ihre (vielleicht nur scheinbare) Masse ist 1800mal kleiner als die des kleinsten positiven Elektrizitätsteilchens, des Wasserstoffkerns oder Protons; sie sind Bausteine der Materie und lassen sich von ihr lostrennen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Wien 1936

Authors and Affiliations

  • S. Glasscheib

There are no affiliations available

Personalised recommendations