Advertisement

Reibtriebe zur Übertragung der Drehbewegung

Chapter
  • 77 Downloads

Zusammenfassung

Um die drehende Bewegung von einer Welle auf eine dazu parallele zu übertragen, können auf beiden Wellen runde Scheiben so angeordnet werden (Abb. 61.1), daß die Summe der Radien gleich der Entfernung der Wellenmitten ist. Die zweite Scheibe wird dann durch Reibung mitgenommen und erhält eine Drehbewegung in entgegengesetzter Richtung.

Abb. 61.1

Reibradgetriebe (aus Rötscher, Maschinenelemente II)

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Schrifttumverzeichnis

  1. 1.
    Kuhlenkamp, A.: Reibradgetriebe als Steuer-, MeB- and Rechengetriebe. Z. VDT 83 (1939) S. 677–83.Google Scholar
  2. 2.
    Witte, Fr. and O. Stamm: Das Zadowgetriebe. Z. VDI 77 (1933) S. 499Google Scholar
  3. Witte, Fr. and O. Stamm: Aufbau and Wirkungsweise des Zadowgetriebes. Masch.-Bau 16 (1937) S. 167–68.Google Scholar
  4. 3.
    Kutzbach, K.: Die Prüfung von Bremsbelägen. Z. VDI 77 (1933) 5. 443–47.Google Scholar
  5. 4.
    Müller, G.: Einfluß des Betriebszustandes auf die Wirkung von Kraftwagenbremsen. Z. VDI 78 (1934) 5. 931–32.Google Scholar
  6. 1.
    Swift, H. W.: Cambers for belt pulleys. Proc. Instn. mech. Engr. 122 (1932) S. 627–83.CrossRefGoogle Scholar
  7. 1.
    Kutzbach, K.: Versuche mit Keilriementrieben. Z. VDI 77 (1933) 5. 238–43.Google Scholar
  8. 2.
    Jähnert, O.: Keilriementriebe mit veränderlicher Übersetzung. Masch.-Bau 15 (1936) 5. 370.Google Scholar
  9. 3.
    Meyer, J.: Aufbau and Winkel von Keilriemen. Glasers Ann. 122 (1938) S. 71–75.Google Scholar
  10. 4.
    Degenhardt, W.: Weiterentwicklung der Keilriemennormen. Werkst.-Techn. 32 (1938) S. 201–09.Google Scholar
  11. 5.
    Schulze -Pillot, G.: Keilriementriebe. Z. VDI 85 (1941) S. 663–70.Google Scholar
  12. 1.
    Stiel, W.: Theorie des Riementriebs. Berlin: Julius Springer 1918, mit Schrifttumverzeichnis bis Ende 1916.Google Scholar
  13. 2.
    Fieber: Die Riemengetriebe and die Gehrckensche Theorie. Z. VDI 53 (1909) S. 1641.Google Scholar
  14. 3.
    Kammerer, O.: Versuche mit Riemen-und Seiltrieben. VDI-Forsch.-Heft Nr. 56–57 (1908).Google Scholar
  15. 4.
    Kammerer, O.: Versuche mit Riemen besonderer Art. VDI-Forsch.-Heft Nr. 132 (1912).Google Scholar
  16. 5.
    Skutsch, R.: Über den Einfluß der elastischen Nachwirkung auf die Leistungsfähigkeit der Riementriebe. VDI-Forsch.-Heft Nr. 120 (1912).Google Scholar
  17. 6.
    Mohr: Reibungsziffern für Riemen-und Stahlbandtriebe bei niedrigen Geschwindigkeiten. Diss. T. H. Danzig (1921).Google Scholar
  18. 7.
    Friedrich, A.: Versuche über die Größe der wirksamen Kraft zwischen Treibriemen and Scheibe. VDI-Forsch.-Heft Nr. 196–98 (1917).Google Scholar
  19. 8.
    Schulze-Pillot, G.: Neue Riementheorie nebst Anleitung zum Berechnen von Riemen. Berlin: Julius Springer 1926.Google Scholar
  20. 9.
    Kutzbach, K.: Versuche über die Hafteigenschaften von Lederriemen. Sonderheft 4 des Verb. der Lederriemenfabrikanten Deutschlands. Berlin 1930.Google Scholar
  21. 10.
    Kutzbach, K.: Riemenauflage, Fleisch-oder Haarseite ? Z. VDI 68 (1924) S. 787. Neuere Treibriemenversuche. Z. VDI 74 (1930) S. 1263.Google Scholar
  22. 11.
    Müller, A. E.: Verluste der Riementriebe bei Verwendung kleiner Scheiben, unter besonderer Berücksichtigung des Biegewiderstandes. VDI-Forsch.-Heft Nr. 318 (1929).Google Scholar
  23. 12.
    Swyngedauw, R.: Fonctionnement des courroies épaisses. Mém. C. R. Tray. Soc. Ing. civ. France 82 (1929) S. 629–66.Google Scholar
  24. 13.
    Swyngedauw, R.: Etude théorique et expérimentale du glissement des transmissions par courroie. Congr. int. Mecan, Générale. Vol. 1, Liège (1930) S. 55–66.Google Scholar
  25. 14.
    Hanoeq, Ch.: Etat actuel de nos connaissances sur le calcul des transmission par courroies. Congr. int. Mécan, Générale à Liège (1930) Vol. I p. 39–55.Google Scholar
  26. 15.
    Swyngedauw, R.: Influence du renforcement de la tension sur le glissement des courroies. Mém. C. R. Tray. Soc. Ing. civ. France 84 (1931) S. 372–416.Google Scholar
  27. 16.
    Swyngedauw, R.: Calcul des courroies. Mém. C. R. Tray. Soc. Ing. civ. France 85 (1932) S. 825 bis 869.Google Scholar
  28. 17.
    Grunder, G.: Der Riemen im Werkzeugmaschinen-Antrieb. Neue Versuche über Belastungsfähigkeit. Berlin: Verlag Ledertreibriemen and technische Lederartikel 1933.Google Scholar
  29. 18.
    Nowsky, H.: Riemenschlupf and Reibungszahl von Gummi-und Lederriemen. Heft 8 des Versuchsfeldes für Maschinenelemente der T. H. Berlin. Oldenburg-Verlag 1927.Google Scholar
  30. 19.
    Swift, H. W.: Short-centre, belt drives. Proc. Instn. mech. Engr. 135 (1937) S. 485–531.CrossRefGoogle Scholar
  31. 20.
    Heyde, H.: Kraftbeziehungen beim Riementrieb. Forschg. 7 (1938) S. 275–87.CrossRefGoogle Scholar
  32. 21.
    Mintrop: Dauerschlupfversuche an Hochleistungsriemen aus Kunstseide. Melliand Textilber. Heidelberg. Heft 9 (1946) S. 293–96.Google Scholar
  33. 1.
    Schenk, J.: Festigkeitsberechnung größerer Drehstrommaschinen. Diss. T. H. München 1903. Leipzig: B. G. Teubner 1903.Google Scholar
  34. 2.
    Reinhardt, K.: Festigkeitsberechnung der Schwungräder. VDI-Forsch.-Heft Nr. 226 (1920).Google Scholar
  35. 3.
    Markmann, A.: Versuche mit schnellaufenden Riemenscheiben. Versuchsergebnisse des Versuchsfeldes für Maschinenelemente. T. H. Berlin. Heft 4. Verlag R. Oldenburg 1923.Google Scholar
  36. 4.
    Heusinger, W.: Berechnung der Spannungen in rotierenden Schwungrädern, Riemen and Seilscheiben. Forschg. 9 (1938) 5.197–208, 309–10 and 13 (1942) S. 209–13.Google Scholar
  37. 1.
    Nickel, P.: Grundsätzliches über den Wirkungsgrad von festen and losen Rollen. Fördertechn. 31 ( 1938 5. 281–87.Google Scholar
  38. 3.
    Hymans, F. and A. V. Hellborn: Der neuzeitliche Aufzug mit Treibscheibenantrieb. Berlin: Julius Springer 1927.Google Scholar
  39. 4.
    Herbst, H.: Untersuchungen an Treibscheiben mit besonderer Reibkraft. Berichte der Versuchsgrubengesellschaft. Heft 6. Gelsenkirchen: Verlag C. Bertenburg 1935.Google Scholar
  40. 5.
    Donandt, H.: Aufzugtreibscheiben. Z. VDI 83 (1939) S. 75–82.Google Scholar
  41. 6.
    Pieck, K.: Beitrag zur Lösung der Treibscheibenfrage. Wärme 66 (1943) S. 196–200.Google Scholar
  42. 7.
    Heumann, H.: Die Mitnahmefähigkeit gewöhnlicher Drahtseil-Treibscheiben. Glückauf 79 (1943) S. 273–80.Google Scholar
  43. 8.
    Ohnesorge, O.: Über Mehrscheibenantrieb mit Umschlingung durch dasselbe Seil. Förderttechn. and Frachtverkehr-Verlag A. Ziemsen 1920.Google Scholar
  44. 1.
    Hoefer, K.: Der Verseilungsverlust von Stahldrahtseilen. Z. VDI 83 (1939) S. 775–80.Google Scholar
  45. 2.
    Dreher, F.: Ein Beitrag zur Theorie der Drehung and Spannungsverteilung bei zugbelasteten Litzen and Seilen. Diss. T. H. Karlsruhe 1937.Google Scholar
  46. Auszug: Wasserwirtsch. 27 (1934) S. 57 and Benoit.,Drahtseilforschung. Z. VDI 78 (1934) S. 1495.Google Scholar
  47. 3.
    Gröbl, J.: Die Dehnungsarbeit an Seilen. Elektrotechn. Z. 51 (1930) S. 1669–73 and 1713–16.Google Scholar
  48. 4.
    Hudler, S.: Der Elastizitätsmodul des Drahtseiles. Wasserwirtsch. and Techn. (1937) S. 271–79.Google Scholar
  49. 5.
    Benoit, G.: Die Drahtseilfrage. Karlsruhe 1915.Google Scholar
  50. 6.
    Woernle, R.: Ein Beitrag zur Beurteilung der heutigen Berechnungsweise der Drahtseile. Karlsruhe 1915.Google Scholar
  51. 7.
    Woernle, R.: Ein Beitrag zur Klärung der Drahtseilfrage. Z. VDI 73 (1929) S. 420–23 and 425.Google Scholar
  52. 8.
    Woernle, R.: Ausschuß für Drahtseilforschung des VDI. Tagung 3. Juli 1929. Z. VDI 73 (1929) S. 1623–24.Google Scholar
  53. Woernle, R.: Ausschuß für Drahtseilforschung des VDI. Tagung 4. Nov. 1929. Z. VDI 74 (1930) S. 185–86.Google Scholar
  54. Woernle, R.: Ausschuß für Drahtseilforschung des VDI. Tagung 28. Mai 1930. Z. VDI 74 (1930) S. 1417–19.Google Scholar
  55. Woernle, R.: Ausschuß für Drahtseilforschung des VDI. Tagung 11. Mai 1931. Z. VDI 75 (1931) S. 1485–89.Google Scholar
  56. Woernle, R.: Ausschuß für Drahtseilforschung des VDI. Tagung 20. Jan. 1932. Z. VDI 76 (1932) S. 557–60.Google Scholar
  57. Woernle, R.: Ausschuß für Drahtseilforschung des VDI. Tagung 16. Febr. 1933. Z. VDI 77 (1933) S. 799–803.Google Scholar
  58. Woernle, R.: Ausschuß für Drahtseilforschung des VDI. Tagung 20. Juli 1934. Z. VDI 78 (1934) S. 1492–98.Google Scholar
  59. 9.
    Scoble, W. A.: Reports of the wire ropes research Committee, London.Google Scholar
  60. 1.
    Report: Proc. Instn. mech. Engr. 1920 S. 835–66.Google Scholar
  61. 2.
    Report: Proc. Instn. mech. Engr. 1924 S. 1193–1290.Google Scholar
  62. 3.
    Report: Proc. Instn. mech. Engr. 1928 S. 353–404.Google Scholar
  63. 4.
    Report: Proc. Instn. mech. Engr. 1930 S. 553–602.Google Scholar
  64. 5.
    Report: Proc. Instn. mech. Engr. 1935 S. 373–478.Google Scholar
  65. 10.
    Barth, O.: Amerikanische Drahtseilforschung. Z. VDI 74 (1930) S. 380–81.Google Scholar
  66. 11.
    Carstarphen, F. C.: Effects of Bending wire ropes: Proc. Amer. Soc. civ. Engr. 57 (1931) S. 1439 bis 66. 58 (1932) S. 4–5. 59 (1933) S. 562–621.Google Scholar
  67. 12.
    List, F.: Versuche an Drahtseilen. (Innere Drahtbrüche.) Z. VDI 76 (1932) S. 1297–98.Google Scholar
  68. 13.
    Klein, L.: Über Bruchbiegezahlen von Drahtseilen. Fördertechn. (1930) S. 1–6. (Vergleich der Deutschen Versuche von Benoit and Woernle mit den englischen Versuchen von Scoble.) Klein, L.: Die innere Reibung von Drahtseilen. Fördertechn. (1934) S. 124–28.Google Scholar
  69. Klein, L.: Die Berechnung der Drahtseile. Glückauf 77 (1941) S. 257–64.Google Scholar
  70. 14.
    Herbst, H.: Ansprüche an Förderseile and ihre Prüfung. Z. VDI 72 (1928) S. 345–49.Google Scholar
  71. Herbst, H.: Bedeutung and Ursache innerer Drahtbrüche bei Draht-, insbesondere bei Förderseilen. Glückauf 74 (1938) S. 849–56 and 878–84.Google Scholar
  72. Herbst, H.: Stand and Ziele der Drahtseilforschung. Bericht Nr. 1 des Ausschusses für Drahtseilforschung des Vereins Deutscher Eisenhüttenleute. Stahl and Eisen Heft 39 vom 30. September 1943, S. 712–20.Google Scholar
  73. 15.
    Püngel, W., E. Gerold and A. Beidermühle: Einfluß der Dicke auf die Eigenschaften von Stahlseilen. Z. VDI 87 (1943) S. 493–97.Google Scholar
  74. 16.
    Meebold, R.: Die Drahtseile in der Praxis. Berlin: Julius Springer 1938.Google Scholar
  75. 17.
    Bernhard, J. M.: Die neue Berechnung der Drahtseile. Fördertechn. 32 (1939).Google Scholar
  76. 18.
    Isaachsen: Die Beanspruchung von Drahtseilen. Z. VDI 51 (1907) S. 652–57.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1951

Authors and Affiliations

  1. 1.Eidgenössischen Technischen Hochschule ZürichZürichSchweiz

Personalised recommendations