Zusammenfassung

Die von der Natur dargebotenen Getreidefrüchte müssen in eine Form übergeführt werden, in der sie sich für die Weiterverarbeitung im Haushalt oder in Bäckereibetrieben eignen. Dem Mühlengewerbe fällt diese Aufgabe zu. Als Rohprodukte kommen für diesen Industriezweig in erster Linie in Frage Roggen und Weizen, Spelt, Gerste, Hafer, Mais, Reis, Hirse und Buchweizen. Mit Ausnahme des Buchweizens, der zu der Familie der Knüterichgewächse zählt, gehören die genannten Produkte den Gramineen an. Es handelt sich dabei meist um reife Getreidefrüchte, die der Verarbeitung unterworfen werden. Anatomisch sind die verschiedenen Cerealien ähnlich gebaut. Wir wenden uns zunächst der Technik der beiden wichtigsten Brotgetreidearten, nämlich der des Roggens und Weizens zu.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1926

Authors and Affiliations

  • Robert Strohecker
    • 1
  1. 1.Universitätsinstitutes für NahrungsmittelchemieFrankfurt am MainDeutschland

Personalised recommendations