Advertisement

Entwicklungsgeschichtlicher Abriß

  • Fritz Meitner

Zusammenfassung

Wenn hier in aller Knappheit die Entwicklung und der gegenwärtige Stand der Motorradtechnik skizziert werden soll, muß vor allem volle Klarheit darüber geschaffen werden, was wir unter einem Motorrade verstehen wollen. Auf den ersten Blick mag der Begriff Motorrad für ganz eindeutig und jedermann geläufig, daher seine ausdrückliche Festlegung für überflüssig gehalten werden. Bei näherem Zusehen zeigt sich jedoch, daß eine scharfe Abgrenzung dieses Begriffes wohl nötig ist, da in seiner Anwendung eine bis in Fachkreise reichende Unklarheit und Unsicherheit herrscht. Es findet sich beispielsweise in einem Werke der neueren deutschen Motorradliteratur wörtlich die Behauptung, das Motorrad sei „nichts anderes als ein Zweirad, nur durch motorische Kraft zu größerer Schnelligkeit gebracht“. Eben dies ist indessen ein Motorrad nicht. Die zitierte Definition paßt lediglich auf das gewöhnliche Zweirad mit eingebautem Hilfsmotor, welches mit dem Motorrad im eigentlichen Sinne nicht nur nicht identisch, sondern in gewisser Hinsicht geradezu sein Widerpart ist, mit ihm einige rein äußere Ähnlichkeit, jedoch keinen Wesenszug in konstruktivem, verkehrstechnischem und sportlichem Belange gemein hat. Ebenso erscheint die häufig vorkommende Ausdehnung des Begriffes „Motorrad“ auf Motordreiräder unzutreffend, da diese ausnahmslos dem städtischen Kleinlastentransport dienenden Maschinen sowohl hinsichtlich ihres Aufbaues als ihres Verwendungsgebietes von Motorrädern im strengen Sinne grundverschieden sind.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Wien 1929

Authors and Affiliations

  • Fritz Meitner

There are no affiliations available

Personalised recommendations