Advertisement

Einfluß der Reaktion, insbesondere des Bodens, auf die Fortentwicklung des Rotlauf- bzw. Murisepticus — Bacillus

  • Erich Hesse

Zusammenfassung

Bis über die Mitte des verflossenen Jahrhunderts hinaus wurde die in Deutschland und in den meisten anderen europäischen Ländern am häufigsten auftretende Schweinekrankheit, der Rotlauf, mit septicämischen Erkrankungen anderen Ursprungs für identisch gehalten.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literaturverzeichnis

  1. 1).
    Pfeiler, Schweinerotlauf; Lehrbuch der Mikrobiologie, herausgegeben von Friedberger-Pfeiffer. Verlag Fischer, Jena 1919, Bd. 2, S. 894.Google Scholar
  2. 2).
    Bongert, Bakteriologische Diagnostik. Verlag Schötz, Berlin 1919, 5. Aufl., S. 336.Google Scholar
  3. 3).
    Glässer. Krankheiten des Schweines. Verlag Schaper, Hannover 1922, 2. Aufl., S. 18.Google Scholar
  4. 4).
    Hutyra-Marek, Spezielle Pathologie und Therapie der Haustiere. Verlag Fischer, Jena 1920, 5. Aufl., Bd. 1, S. 67.Google Scholar
  5. 5).
    Preiß, Rotlauf der Schweine; Handbuch der pathogenen Mikroorganismen, herausgegeben von Kolle-Wassermann. Verlag Fischer, Jena 1919, 2. Aufl., Bd. 6, S. 1.Google Scholar
  6. 6).
    Lydtin und Schottelius, Der Rotlauf der Schweine. Wiesbaden 1885.Google Scholar
  7. 7).
    Pfeiler, Über auffällige Befunde von Rotlauf-bzw. Murisepticusbacillen bei anderen Tierarten als Schweinen. Tierärztl. Rundschau 1921, S. 719.Google Scholar
  8. 8).
    Pfeiler, Über eine mögliche Fehlerquelle bei der bakteriologischen Rotlaufdiagnose. Berlin, tierärztl. Wochenschr. 1915, S. 49.Google Scholar
  9. 9).
    Pfeiler, Über das Vorkommen der Rotlauf-bzw. Murisepticusbacillen in der Außenwelt und eine dadurch bedingte Fehlerquelle bei der bakteriologischen Rotlauf diagnose. Arch. f. Hyg. 88, 199.Google Scholar
  10. 10).
    Pfeiler, Über das Auftreten von Rotlauf-bzw. Murisepticusbacillen in zur Feststellung der Rotlaufkrankheit eingesandten Schweineorganen sowie bei gesunden Schlachtschweinen. Zugleich ein weiterer Beitrag zur Präzipitationsdiagnose des Rotlaufs. Zentralbl. f. Bakteriol., Parasitenk. u. Infektionskrankh., Abt, I, Orig. 77, 469. 1916.Google Scholar
  11. 11).
    Oberländer, Ein einfacher und sicherer Weg zur bakteriologischen Feststellung von Rotlauf durch Untersuchung des Knochenmarkes. Inaug.-Diss., Berlin 1922.Google Scholar
  12. 12).
    Ober-länder und Pfeiler, Versuche zur einwandfreien Sicherung der Diagnose „Rotlauf“ sowie anderer septikämischer Infektionskrankheiten überhaupt. Mitt. d. Tierseuchenstelle d. Thür. Landesanst. f. Viehvers. 1922, 2. Jahrg., Nr. 4.Google Scholar
  13. 13).
    Poels, Polyarthritis beim Schaf, verursacht durch den Rotlaufbacillus der Schweine. Fol. mikrobiolog., 2. Jahrg. 1913.Google Scholar
  14. 14).
    Hauser, Über das Vorkommen von rotlaufähnlichen Bakterien. Berlin, tierärztl. Wochenschr. 1901, S. 377.Google Scholar
  15. 15).
    Broll, Über das Vorkommen von rotlaufähnlichen Bakterien beim Rind und Huhn. Berlin, tierärztl. Wochenschr. 1911, S. 41.Google Scholar
  16. 16).
    Schipp, Zur Biologie des Schweine-rotlaufbacillus und der morphologisch gleichen Septikämieerreger. Dtsch. tierärztl. Wochenschr. 1910, S. 97 und 113.Google Scholar
  17. 17).
    Bauermeister, Über das ständige Vorkommen insbesondere der Rotlaufbacillen in den Tonsillen der Schweine. Inaug.-Diss., Bern 1901.Google Scholar
  18. 18).
    Olt, Über das regelmäßige Vorkommen von Rot-lanfbacillen im Darm der Schweine. Dtsch. tierärztl. Wochenschr. 1901, S. 41.Google Scholar
  19. 19).
    Pitt, Über das Vorkommen von Rotlaufstäbchen in den Tonsillen und auf der Darmschleimhaut bei gesunden Schweinen. Zentralbl. f. Bakteriol., Parasitenk. u. Infektionskrankh., Abt. I, Orig. 1908, S. 39 u. 111.Google Scholar
  20. 20).
    Stickdorn, Die keimtötende Wirksamkeit des Wassers und wässeriger Lösung auf Rotlaufbacillen Zentralbl. f. Bakteriol., Parasitenk. u. Infektionskrankh., Abt. I, Orig. 81, 549. 1918.Google Scholar
  21. 21).
    Prettner, Über die Identität des Rotlaufbacillus und des Bacillus murisepticus. Berlin, tierärztl. Wochenschr. 1901, S. 669.Google Scholar
  22. 22).
    Haubner, Landwirtschaftliche Tierheilkunde. Verlag Parey, Berlin.Google Scholar
  23. 23).
    Koch, Künstliche Wundinfektionskrankheiten. Septicämie bei Mäusen. Gesammelte Werke von Robert Koch, Bd. 1. S. 83.Google Scholar
  24. 24).
    Löffler, Experimentelle Arbeiten über Schweinerotlauf. Arb. Kais. Gesundheits-Amt, 1886, 1.Google Scholar
  25. 25).
    Ruppert, Über rotlaut-ähnliche Stäbchen beim Rind. Zentralbl. f. Bakteriol., Parasitenk. u. Infektionskrankh., Abt. I, Orig. 63, 551. 1912.Google Scholar
  26. 26).
    Rosenbach, Experimentelle, morphologische und klinische Studien über die krankheitserregenden Mikroorganismen des Schweinerotlaufs, des Erysipeloids und der Mäusesepsis. Zeitschr. f. Hyg. u. Infektionskrankh. 63, 343.Google Scholar
  27. 27).
    Jensen, Zur Kenntnis des Rotlaufbacillus. Zeitschr. f. Tiermed. 19, 40.Google Scholar
  28. 28).
    Lorenz, Beobachtungen über die Mikroorganismen des Schweinerotlaufs und verwandter Krankheiten. Arch. f. wiss. u. prakt. Tier-heilk. 18, 39.Google Scholar
  29. 29).
    Behmer, Beiträge zur Biologie und Biochemie des Bacillus Proteus und Versuche zur Isolierung pathogener Mikroorganismen aus proteus-haltigem Material mittels Agarplatten mit Carbolsäurezusatz bzw. Eichloff-Blau-platten. Inaug.-Diss., Berlin 1919.Google Scholar
  30. 30).
    Voges und Schütz, Über Impfungen zum Schutz gegen den Rotlauf des Schweines und zur Kenntnis des Rotlaufbacillus. Areh. f. wiss. u. prakt. Tierheilk. 24, 173.Google Scholar
  31. 31).
    Fröhner-Zwick, Lehrbuch der speziellen Pathologie und Therapie der Haustiere. Verlag Enke, Stuttgart 1919, 8. Aufl., S. 180.Google Scholar
  32. 32).
    Schütz, Über den Rotlauf der Schweine und die Impfung derselben. Arb. a. d. Kais. Gesundheitsamte 1. 1886.Google Scholar
  33. 33).
    Johne, zitiert nach Hutyra-Marek, Spezielle Pathologie und Therapie der Haustiere. Verlag Fischer, Jena 1920. 5. Aufl. Bd. 1, S. 67.Google Scholar
  34. 34).
    Veröffentlichungen aus den Jahresveterinärberichten der beamteten Tierärzte Preußens für das Jahr 1913. I. Teil, Berlin 1920.Google Scholar
  35. 35).
    Jahresbericht über die Verbreitung von Tierseuchen im Deutschen Reich. 30. Jahrg. Berlin 1921.Google Scholar
  36. 36).
    Ganzlemayer, zitiert nach Fr öhner-Zwick. Lehrbuch der speziellen Pathologie und Therapie der Haustiere. Verlag Enke, Stuttgart 1919. 8. Aufl., S. 180.Google Scholar
  37. 37).
    Kitt, Bakterienkunde. Verlag Perles, Wien 1903. 4. Aufl., S. 303.Google Scholar
  38. 38).
    Preusse, Über eine rotlaufartige Infektionskrankheit bei jungen Rindern. Arch. f. wiss. u. prakt. Tierheilk. 13, 450.Google Scholar
  39. 39).
    Pfeiler, Zur Kenntnis der Desinfektion infizierten Düngers durch Packung. Inaug. Diss., Gießen 1904.Google Scholar
  40. 40).
    Sirena und Alessi, zitiert nach Hutyra-Marek, Spezielle Pathologie und Therapie der Haustiere. Verlag Fischer, Jena 1920 1, 5. Aufl.Google Scholar
  41. 41).
    Lüpke, zitiert nach Kolle-Wassermann, Handbuch der path. Mikroorganismen. Verlag Fischer, Jena 1919. 2. Aufl. Bd. 6, S. 1.Google Scholar
  42. 42).
    Nocard und Leclainche, zitiert nach Hutyra-Marek, Spezielle Pathologie und Therapie der Haustiere. Verlag Fischer, Jena 1920. 5. Aufl. Bd. 1, S. 67.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1923

Authors and Affiliations

  • Erich Hesse

There are no affiliations available

Personalised recommendations