Erkennung von Schlieren

  • H. Jebsen-Marwedel
  • H. Hannes
  • Joh. Löffler

Zusammenfassung

Schlieren sind wohl der charakteristischste Fehler von Glas. In ihren schwächeren Formen ist ihrer schwer habhaft zu werden. Ihre Bedeutung für die Beurteilung glastechnischer Gütewerte macht es notwendig, sowohl die Verfahren zu ihrer Sichtbarmachung, d. h. ihrer optischen Erfassung, als auch die Feststellung ihrer Art und Zusammensetzung gesondert zu behandeln.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Schrifttum

  1. [1] (a)
    Schardin, H.: Das Toeplersche Schlierenverfahren. VDI-Forsch.-Heft 367 (1934) Heft 5.Google Scholar
  2. (b).
    Schardin, H.: Die Schlierenverfahren und ihre Anwendungen. Erg. exakt. Naturw. Bd. 20 (1942) S. 303.CrossRefGoogle Scholar
  3. [2](a)
    Seddon, E.: Vorrichtung zum Nachweis von Schlieren, Inhomogenitäten und Formfehlern in Glasgegenständen. J. Soc. Glass Technol. Bd. 21 (1937) S. 281. Ref. Glastechn. Ber. Bd. 16 (1938) S. 135.Google Scholar
  4. (b).
    Besborodow, M. A.: Die Eigenschaften von Schlieren und ihre Erkennung. Stekoln. prom. Bd. 15 (1939) Nr. 10, S. 25, 28 (orig, russ.). Ref. Glastechn. Ber. Bd. 18 (1940) S. 104.Google Scholar
  5. (c).
    Kubota, H.: Über die Beobachtung von Streifen (Schlieren) im optischen Glas. Sci. Jap. Inst. phys. ehem. Res., Tokyo, 337, Beil. Bull, abstr. Bd. 20 (1941) S. 30. Ref. Glastechn. Ber. 21 (1943) S. 73.Google Scholar
  6. (d).
    Rosenthal, G.: Das Sichtbarmachen von Schlieren und Messen kleiner Unterschiede im Brechungsindex mit Hilfe der Interferenz. Glastechn. Ber. Bd. 23 (1950) S. 131.Google Scholar
  7. [3]
    Schardin, H.: Glastechnische Interferenz-und Schlierenaufnahmen. Glastechn. Ber. Bd. 27 (1954) S. 1.Google Scholar
  8. [4]
    Hannes, H.: Das Einbettungsverfahren im Interferenzrefraktor. Glastechn. Ber. Bd. 29 (1956) S. 10.Google Scholar
  9. [5]
    Schardin, H.: Theorie und Anwendung des Mach-ZehndeRschen Interferenzrefraktometers. Z. Instrumentenkde Bd. 53 (1933) S. 396, 424.Google Scholar
  10. [6]
    Kinder, W.: Theorie des Mach-Zehnder-Interferometers und Beschreibung eines Gerätes mit Einspiegeleinstellung. Optik. Bd. 1 (1946) S. 413.Google Scholar
  11. [7]
    Hannes, H.: Zur Theorie der Lokalisierung des Mach-Zehnder-Interferometers. Optik 14 (1957) S. 165.Google Scholar
  12. [8]
    Hannes, H.: Die Anwendung des Interferenzrefraktors in der Glastechnik. Diss. Freiburg 1955.Google Scholar
  13. [9]
    Kinder, W.: Ein Mikro-Interferometer nach W. Linnik. Zeiß-Nachr. Bd. 2 (1937).Google Scholar
  14. [10]
    Ramsauer, R.: Anwendung des Schlierenmikroskopes zur Untersuchung der Schichtung von Tafelglas. Glastechn. Ber. Bd. 27 (1954) S. 374.Google Scholar
  15. [11]
    Schardin, H.: Das Schlierenmikroskop und seine Anwendung in der Glastechnik. Glastechn. Ber. Bd. 27 (1954) S. 70.Google Scholar
  16. [12]
    Dinger, K.: Optische Prüfung von Tafelglas mit einem ScHARDiN-Gerät. Glastechn. Ber. Bd. 27 (1954) S. 287.Google Scholar
  17. [13]
    Schardin, H. u. G. Stamm: Prüfung von Flachglas mit Hilfe eines farbigen Schlierenverfahrens. Glastechn. Ber. Bd. 20 (1942) S. 249.Google Scholar
  18. [14]
    Hannes, H.: Über die Eigenschaften des Schattenverfahrens. Optik. Bd. 13 (1956) S. 34.Google Scholar
  19. [15]
    Arnulf, A.: Principes d’un contrôle rationnel des qualités optiques des vitrages. Comm. des Lab. de l’Institut d’Opt. Bd. 5 (1944) S. 105.Google Scholar
  20. [16]
    Hannes, H.: Über die Empfindlichkeit der Interferenz-und Schlierenverfahren bei der Untersuchung der Schichtung des Tafelglases. Glastechn. Ber. Bd. 29 (1956) S. 78.Google Scholar
  21. [17]
    Löffler, J.: Die Analyse von Schlieren und Schichten durch Ätzung und Interferenzmessung. Glastechn. Ber. Bd. 27 (1954) S. 381.Google Scholar
  22. [18]
    Löffler, J.: Analysen von Schlieren durch Ätzen und Interferenzaufnahmen. (Vortrag auf der 30. Glastechn. Tagung, Tübingen 1956.).Google Scholar
  23. [19]
    Jebsen-Marwedel, H.: Schlieren-und spannungsoptisches Verhalten methodisch inhomogener Glasschmelzen. Glastechn. Ber. Bd. 27 (1954) S. 357.Google Scholar
  24. [20]
    Schardin, H. u. H. Hannes: Vergleich von spannungsoptischen und schlierenoptischen Beobachtungen an Gläsern. Vortrag auf dem IV. Internationalen Glaskongreß, Paris 1956.Google Scholar
  25. [1]
    Schardin, H.: Das Schlierenmikroskop und seine Anwendung in der Glastechnik. Glastechn. Ber. Bd. 27 (1954) S. 70.Google Scholar
  26. [2]
    Ramsauer, R.: Anwendung des Schlierenmikroskopes zur Untersuchung der Schichtung von Tafelglas. Glastechn. Ber. Bd. 27 (1954) S. 374.Google Scholar
  27. [3](a)
    Weckerle, K.: Über die chemische Untersuchung von Steinchen und Schlieren in Gläsern. Sprechsaal Bd. 74 (1941) S. 29.Google Scholar
  28. (b).
    Zarbo, G. J., H. J. Hunt u. D. C. Smith: Analyse von Schlieren und Steinen. J. Amer. ceram. Soc. Bd. 27 (1944) S. 138. Ref. Glastechn. Ber. Bd. 22 (1948/49) S. 263.CrossRefGoogle Scholar
  29. [4]
    Putnoky, L. Von u. N. Von Bobest: Beitrag zur Untersuchung der Steinchenfehler im Glas. Sprechsaal Bd. 72 (1939) S. 402. Ref. Glastechn. Ber. Bd. 17 (1939) S. 312.Google Scholar
  30. [5]
    Faick, C. A., A. E. Williams u. G. F. Rynders: Effect of convection currents on the distribution of striae in pots of optical glass. J. Res. Nat. Bur. Stand. Bd. 42 (1949) S. 153. Ref. Glastechn. Ber. Bd. 26 (1953) S. 319.CrossRefGoogle Scholar
  31. [6]
    Turnbull, J. C: Separation of inhomogeneities in bottle glass by density differences. J. Amer. ceram. Soc. Bd. 24 (1941) S. 37. Ref. Glastechn. Ber. Bd. 20 (1942) S. 152.CrossRefGoogle Scholar
  32. [7]
    Douglas, R. W. u. G. A. Jones: A study of configuration changes in glass by means of density measurements. J. Soc. Glass Technol. Bd. 32 (1948) S. 309. Ref. Glastechn. Ber. Bd. 25 (1952) S. 88.Google Scholar
  33. [8]
    Turnbull, J. C. u. L. G. Ghering: Cord analysis. J. Amer. ceram. Soc. Bd. 24 (1941) S. 264. Ref. Glastechn. Ber. Bd. 22 (1948/49) S. 109.CrossRefGoogle Scholar
  34. [9]
    Plumát, E.: Etude de l’homogénéité du verre par centrifugation dans les liqueurs denses. Verr. et Réfract. Bd. 7 (1953) S. 5. Ref.: Glastechn. Ber. Bd. 27 (1954) S. 333.Google Scholar
  35. [10]
    Knight, M. A.: Cords in Class. Glass Ind. Bd. 37 (1956) S. 491, 555, 570.Google Scholar
  36. [11]
    Löffler, J.: Diffusionsvorgänge um das Sandkorn. Glastechn. Ber. Bd. 30 (1957) S. 129.Google Scholar
  37. [12]
    Löffler, J.: Einfluß des Einschmelzvorganges, insbesondere seiner ersten Stadien auf die Homogenität des Glases. Glastechn. Ber. Bd. 30 (1957) S. 117.Google Scholar
  38. [13]
    Löffler, J.: Reaktionen zwischen Glas und feuerfesten Wänden. Glastechn. Ber. Bd. 27 (1954) S. 415. Ref. Chem. Zbl. Bd. 125 (1954) S. 2251.Google Scholar
  39. [14]
    Steinhoff, E.: Auflösungsvorgänge an Wannensteinen. Glastechn. Ber. Bd. 27 (1954) S. 309.Google Scholar
  40. [15]
    (ohne Verf.Angabe): Zur Schlierenstruktur und Optik maschinengezogenen Tafelglases. Sprechsaal. Bd. 77 (1944) S. 100.Google Scholar
  41. [16]
    (ohne Verf.Angabe): Der aufwärts gerichtete Lochfraß von Blasen an horizontalen Steinflächen von Wannenblöcken. Sprechsaal. Bd. 85 (1952) S. 378.Google Scholar
  42. [17]
    Jebsen-Marwedel, H.: Schlieren-und spannungsoptisches Verhalten methodisch inhomogener Glasschmelzen. Glastechn. Ber. Bd. 27 (1954) S. 357. Ref. Chem. Zbl. Bd. 126 (1955) Nr. 20 S. 4673.Google Scholar
  43. [18]
    Eitel, W.: Studien über die Strömungsvorgänge bei der vollautomatischen Glasverarbeitung im OWENS-Prozeß. Glastechn. Ber. Bd. 10 (1932) S. 121, 469.Google Scholar
  44. [19]
    Knapp, O.: Brillancy and composition of glassware. Glass Ind. Bd. 8 (1927) S. 73. Ref. Glastechn. Ber. Bd. 6 (1928/29) S. 245.Google Scholar
  45. [20]
    Thomas, M. in L. H. Lehnert: Überwachung der Schmelze durch physikalische Methoden. F.A. Bericht d. DGG. Nr. 53, Januar 1955, Frankfurt a. M.Google Scholar
  46. [21]
    Russ, A.: Einfluß der Glasherstellung und-Verarbeitung auf seine Sprödigkeit. Glastechn. Ber. Bd. 9 (1931) S. 481, 529.Google Scholar
  47. [22]
    Löffler, J.: Die Analyse von Schlieren und Schichten durch Ätzung und Interferenzmessung. Glastechn. Ber. Bd. 27(1954) S. 381.Google Scholar
  48. [23]
    Löffler, J. in W. Diedrichs: Glasschmelzen mit Scherben. F.A. Bericht d. DGG. Nr. 52. Glastechn. Ber. Bd. 27 (1954) S. 221.Google Scholar
  49. [24]
    Löffler, J.: Analyse von Schlieren und Schichten durch Ätzung und Interferenzmessung II. Glastechn. Ber. Bd. 30 (1957) S. 457.Google Scholar
  50. [25]
    Elliot, R. M.: Glasskomposition and density changes. J. Amer. ceram. Soc. Bd. 28 (1945) S. 303. Ref, Glastechn. Ber. Bd. 23 (1950) S. 310.CrossRefGoogle Scholar
  51. [26]
    Schardin, H.: Glastechnische Interferenz-und Schlierenverfahren. Glastechn. Ber. Bd. 27 (1954) S. 1.Google Scholar
  52. [27]
    Hannes, H.: Über die Empfindlichkeit der Interferenz-und Schlierenverfahren bei der Untersuchung der Schichtung des Tafelglases. Glastechn. Ber. Bd. 29 (1956) S. 83.Google Scholar
  53. [28]
    Hesse, C: Die chemische Homogenität des Fourcault-Glases. Silikattechnik. Bd. 5 (1954) S. 419.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1959

Authors and Affiliations

  • H. Jebsen-Marwedel
    • 1
  • H. Hannes
    • 2
  • Joh. Löffler
    • 3
  1. 1.GelsenkirchenDeutschland
  2. 2.Freiburg/LeverkusenDeutschland
  3. 3.Witten/RuhrDeutschland

Personalised recommendations