Advertisement

Pflege Geisteskranker

  • Medizinalabteilung des Königlich Preußischen Ministeriums des Innern

Zusammenfassung

Die Geisteskranken werden heute meist in besonderen Anstalten (Irren-, Heil- und Pflegeanstalten) verpflegt, die zum Teil als offene, zum Teil als geschlossene betrieben werden. In den geschlossenen Irrenanstalten werden die Kranken zur Verhütung von Schädigungen ihrer Person oder ihrer Umgebung durch unvernünftige Handlungen (gemeingefährliche Kranke) in verschlossenen Räumen oder Abteilungen gehalten. Die offenen Anstalten belassen ihren Pfleglingen die Freiheit der Bewegung. Außerdem werden ruhige Kranke auch in geeigneten Familien (Familienpflege, ländliche Kolonien) untergebracht. In den Irrenanstalten ist ein Pflegepersonal erforderlich, das außer der Unterweisung in der allgemeinen Krankenpflege eine besondere Vorbildung für die Pflege Geisteskranker (Irrenpflege) genossen hat.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1913

Authors and Affiliations

  • Medizinalabteilung des Königlich Preußischen Ministeriums des Innern

There are no affiliations available

Personalised recommendations