Advertisement

Turbokompressoren

  • H. Hoffmann
  • C. Hoffmann

Zusammenfassung

Ventilatoren oder Lüfter, die in allen Größen gebaut werden, haben 1 Rad und erzeugen Drücke bis zu einigen Hundert Millimetern Wassersäule. Turbogebläse haben meist mehrere schnellaufende Räder und erzeugen Drücke von 1 oder mehreren Metern Wassersäule; besonders hohe Leistungen haben Turbohochofengebläse und Turbostahlwerkgebläse, welch letztere mehrere Atmosphären Druck zu erzeugen haben. Turbokompressoren erzeugen für Kraftiibertragungszwecke Druckluft von 6 bis 9 atü und haben eine große Zahl sehr schnellaufender Räder. Turbokompressoren sind ausgesprochene Großmaschinen; für kleine Leistungen sind sie nicht geeignet, man baut sie für 6000 bis 100 000 m3 stündliche Ansaugleistung; auf den Zechen sind Einheiten von 12 000 bis 45 000 m3 stündlicher Saugleistung üblich.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    Vgl. Ziffer 68.Google Scholar
  2. 2.
    1 m Fördersäule ist eine 1 m hohe Säule der geförderten Flüssigkeit oder des geförderten Gases. Eine 1 m hohe Luftsäule, die 1,2 kg/m3 wiegt, bedeutet einen Druck von 1,2 kg/m2 oder 1,2 mm WS. Weil das Gas bei der Verdichtung schwerer wird, ist das mittlere spezifische Gewicht vor und nach der Verdichtung einzusetzen, wenn man den in m Fördersäule gegebenen Druck in at umrechnet.Google Scholar
  3. 3.
    Vgl. Ziffer 182.Google Scholar
  4. 1.
    Aus AEG-Mitteilungen 1927, Heft 8.Google Scholar
  5. 1.
    Vgl. Ziffer 199.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1926

Authors and Affiliations

  • H. Hoffmann
    • 1
  • C. Hoffmann
    • 1
  1. 1.Bergschule BochumBochumDeutschland

Personalised recommendations