Advertisement

Die Differentialdiagnose der Kreislauferkrankungen

  • M. Matthes

Zusammenfassung

Die Diagnose der Kreislauferkrankungen fußte bis vor nicht allzu langer Zeit fast ausschließlich auf den Ergebnissen der physikalischen Untersuchung und ihrer Kontrolle durch den Obduktionsbefund. Sie ging durchaus von pathologisch-anatomischen Gesichtspunkten aus, und dem entsprach auch die Einteilung der Kreislauferkrankungen. Die älteren Lehrbücher teilten ein in die Erkrankungen des Herzens und in die der Gefäße und unterschieden die ersteren wieder in die organischen Erkrankungen des Peri-, Myo- und Endokards, denen man die Störungen ohne pathologisch-anatomisch greifbaren Befund als nervöse gegenüberstellte.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 2).
    W. B. James und T. S. Hakt, Amerie. Journ. of the mcd. sciences 147. 63. 1914.CrossRefGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1919

Authors and Affiliations

  • M. Matthes
    • 1
  1. 1.Universitätsklinik in Königsberg I. P.Deutschland

Personalised recommendations