Die Syphilis des Kindes

  • F. Goebel

Zusammenfassung

Der Anstieg der Syphilis in und nach dem 1. Weltkriege wurde in den Jahren bis in den 2. Weltkrieg durch einen Tiefstand abgelöst, der zur Folge hatte, daß in den Kinderkliniken die Lues zur Seltenheit wurde und wegen der Behandlung der Mütter meist symptomenarm auftrat. Gegen Ende des 2. Weltkrieges fing das Bild an sich zu wandeln, und heute spielt die Kindersyphilis wieder eine so große Eolle, daß jeder Arzt, der mit Kindern zu tun hat, die Lues connata kennen muß.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Schrifttum

  1. Müller, E.: In Handbuch der Kinderheilkunde, 4. Aufl., Bd. 2, S. 561, herausgeg. von v. Pfaundler-Schlossmann. Berlin: F. C. W. Vogel 1931.CrossRefGoogle Scholar
  2. Noeggerath, C.: Die Syphilis des Kindes und ihre Behandlung. Ärztl. Wschr. 1947, 876.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1950

Authors and Affiliations

  • F. Goebel

There are no affiliations available

Personalised recommendations