Meteorologische, klimatische und hygienische Grundlagen der Heiz- und Lüftungstechnik

  • F. Bradtke

Zusammenfassung

Bei fast allen dem Heiz- und Lüftungsfach gestellten Aufgaben, sei es bei der Berechnung von Anlagen oder bei ihrer Überwachung, spielen die örtlichen Wetter- und Klimaverhältnisse eine ausschlaggebende Rolle. Nur bei gewissenhafter Beachtung dieser Verhältnisse ist es möglich, die Anlagen so herzustellen und in Betrieb zu halten, daß sie die zu stellenden gesundheitlichen und wirtschaftlichen Anforderungen erfüllen können. Aus diesem Grunde ist es notwendig, in einem Lehrbuch der Heiz- und Lüftungstechnik die für das Fach wichtigsten Grundlagen aus der Wetter- und Klimakunde kurz zu behandeln.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    Ergebnisse der meteorologischen Beobachtungen in Potsdam. Jahreshefte, herausgeg. von R. Suring. Berlin: Julius Springer..Google Scholar
  2. 1.
    Benutzt wurden verschiedene Jahrgänge von „Meteorologische Beobachtungen in Potsdam“. Berlin: Julius Springer.Google Scholar
  3. 2.
    Entnommen dem Buch von Rybka: Amerikanische Heizungs- und Lüftungspraxis. Berlin: Julius Springer 1932.Google Scholar
  4. 1.
    Schulz, E.: XII. Kongreßbericht f. Heizung u. Lüftung, Teil II, S. 178–179. München: R. Oldenbourg 1927.Google Scholar
  5. 2.
    Schulz, E.: Öffentliche Heizkraftwerke und Elektrizitätswirtschaft in Städten. Berlin: Julius Springer 1933.Google Scholar
  6. 1.
    Schulz, E.: XII Kongreßbericht f. Heizung u. Lüftung, Teil II, S. 179. München: R. Oldenbourg 1927.Google Scholar
  7. 2.
    Cammerer u. Krause: Grundlagen für wirtschaftlichen Wärmeschutz. Arch. Wärmewirtsch. 1933, Heft 5, S. 117.Google Scholar
  8. 3.
    Raiss: Der Einfluß des Klimas auf den Heizwärmebedarf in Deutschland. Gesundheits-Ing, 1933, Nr. 34, S. 397.Google Scholar
  9. 4.
    Entnommen aus Bradtke: Zur Bestimmung der „Heizgradtage“. Gesundheits-Ing. 1934, S. 221. Raiss: Der Einfluß des Klimas auf den Heizwärmebedarf in Deutschland. Gesundheits-Ing. 1933, S. 397.Google Scholar
  10. 5.
    Hottinger: Zur Bestimmung der „Heizgradtage“. Gesundheits-Ing. 1933, S. 553.Google Scholar
  11. 1.
    Liese: Luftbefeuchtung in beheizten Räumen. Dtsch. med. Wschr. 1933 Nr. 33 S. 1172.Google Scholar
  12. 1.
    Das Buch von H. Bongards: Feuchtigkeitsmessung, R. Oldenbourg 1926, enthält die Sättigungsdrucke für Zehntel-Temperaturgrade.Google Scholar
  13. 1.
    Zusammengestellt nach den Ergebnissen der meteorologischen Beobachtungen in Potsdam. Jahrgänge 1929 und 1930. Berlin: Julius Springer.Google Scholar
  14. 1.
    Vick, F.: Zur Frage der Schwülekurven. Gesundh.-Ing. 1933 S. 222.Google Scholar
  15. 2.
    Nach den Potsdamer meteorologischen Beobachtungen Jg. 1930. Berlin: Julius Springer.Google Scholar
  16. 1.
    VDI-Lüftungsregeln. Berlin: VDI-Verlag.Google Scholar
  17. 1.
    Heymann u. Reichenbach: Beziehungen zwischen Haut-und Lufttemperatur. Zeitschr. f. Hyg. u. Infektionskrankh. Bd. 57 (1907).Google Scholar
  18. 2.
    Heymann u. Korff-Petersen: Das Verhalten der Hauttemperatur und des subjektiven Empfindens bei verschiedenen Katathermometerwerten. Zeitschr. f. Hyg. u. Infektionskrankh. Bd. 105 (1926).Google Scholar
  19. 3.
    Strauß u. Schwarz: Die Wirkung abgestufter Windgeschwindigkeiten auf die Hauttemperatur des ruhenden Menschen bei verschiedenen Temperatur- und Feuchtigkeitsgraden der Luft. Zeitschr. f. Hyg. u. Infektionskrankh. Bd. 114 (1932).Google Scholar
  20. 1.
    Liese: Hauttemperaturmessungen am ruhenden und arbeitenden Menschen unter dem Einfluß schwacher Luftströme. Arch. f. Hyg. Bd. 104 (1930).Google Scholar
  21. 2.
    Rubner: Handbuch der Hygiene. B. Aufl. (1907).Google Scholar
  22. 1.
    Bradtke, F., u. W. Liese: Hilfsbuch f raum- und außenklimatische Messungen. S. 48 Berlin: Julius Springer 1937.Google Scholar
  23. 1.
    Bradtke, F., u. W. Liese: Hilfsbuch für raum- und außenklimatische Messungen. S. 62. Berlin: Julius Springer 1937.Google Scholar
  24. 1.
    Houghteen and Yagloglon: Determining lines of equal comfort. Trans. Amer. Soc. of heat. a. ventil. engineers Bd. 29 (1923) S. 163.Google Scholar
  25. 2.
    Entnommen aus Rybka: Amerikanische Heizungs- und Lüftungspraxis. Berlin: Julius Springer 1932.Google Scholar
  26. 1.
    Strauß: Klima und Arbeit. 1. Mitteilung. Methodische Voruntersuchungen. Arch. f. Gewerbe-path. u. Gewerbehyg. Bd. 1 (1930).Google Scholar
  27. 2.
    Brabbée: Vorläufige Betriebsergebnisse der Lüftung im Hörsaal der Prüfanstalt für Heiz-und Lüftungsanlagen. Gesundheits-Ing. Bd. 38 (1915).Google Scholar
  28. 3.
    Berestneff: Neue amerikanische Heizungs-, Kühlungs- und Lüftungsmethoden für große öffentliche Räume. Gesundheits-Ing. 1932.Google Scholar
  29. 1.
    B e r e s t n e f f: Neue amerikanische Heizungs-, Kühlungs- und Lüftungsmethoden für große öffentliche Räume. Gesundheits-Ing. 1932.Google Scholar
  30. 1.
    Vernon: The Principles of Heating and Ventilation, S. 128. London: Edward Arnold & Co. 1934.Google Scholar
  31. 2.
    Loewy: Liber Klimatophysiologie. Leipzig: Georg Thieme 1931.Google Scholar
  32. 3.
    Hottinger u. v. Gonzenbach: Die Heiz- und Lüftungsanlagen in den verschiedenen Gebäudearten. Berlin: Julius Springer 1929.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1938

Authors and Affiliations

  • F. Bradtke

There are no affiliations available

Personalised recommendations