Advertisement

Einfluß der Dehnung auf Gestalt der Durchhangslinie und Größe der Riemenkraft

  • G. Schulze-Pillot

Zusammenfassung

Aus Gleichung (10) ist der Ausdruck für υ verschwunden. Wäre nun s, die Länge der schwebenden Riemenbahn, eine unveränderliche Größe, so wäre damit die Bewegung des Riemens auf die Gestalt der Durchhangskurve ohne Einfluß. Nun besteht aber jeder Riemen (und in geringerem Maße auch jedes Drahtseil oder Stahlband) aus merklich dehnbarem Stoff. Da nach Gleichung (11) die Riemenkraft mit der Geschwindigkeit um den Betrag
wächst, so unterliegt der ganze Riemen einer mit zunehmender Geschwindigkeit wachsenden Dehnung, die sich nicht auf die schwebende Bahn beschränkt, sondern sich auch in die auf den Scheiben aufliegenden Bahnen erstreckt. Da aber auf den Scheiben stets nur die unveränderliche Länge π r Platz findet, so muß der entstandene Längenzuwachs in die schwebende Bahn abwandern, die ihrerseits unter dem Einfluß der Dehnung ebenfalls gereckt ist. Damit wächst s, also nimmt nach Gleichung (10) y und nach Gleichung (13) die freie Trummkraft S′ ab, während bei der vollen Trummkraft S nach Gleichung (11) der Abnahme des ersten Gliedes in der Klammer eine Zunahme des zweiten Gliedes gegenübersteht, so daß die endgültige Wirkung beider Einflüsse auf die volle Riemenkraft besonderer Klarstellung bedarf.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1926

Authors and Affiliations

  • G. Schulze-Pillot
    • 1
  1. 1.Technischen Hochschule DanzigDanzig-LangfuhrPolen

Personalised recommendations