Riementrieb mit Geschwindigkeitsübersetzung

  • G. Schulze-Pillot

Zusammenfassung

Soll der Riementrieb, was die Regel bildet, eine Geschwindigkeitsübersetzung ergeben, so haben die Scheiben ungleichen Durchmesser. Das hat im Gegensatz zu den bisherigen Verhältnissen zur Folge, daß
  1. 1.

    auch bei wagerechter Lage der Verbindungslinie der Wellenachsen die schwebenden Trumme eine schwachgeneigte Lage annehmen;

     
  2. 2.

    die Umspannungswinkel ungleich, d. h. auf der kleinen Scheibe < 180 °, auf der großen > 180 ° ausfallen.

     

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1926

Authors and Affiliations

  • G. Schulze-Pillot
    • 1
  1. 1.Technischen Hochschule DanzigDanzig-LangfuhrPolen

Personalised recommendations