Advertisement

Die Fahrbahn der Kraftfahrzeuge für den zwischenörtlichen Verkehr

Chapter
  • 29 Downloads

Zusammenfassung

Der Landstraßenbau war in der Union bis zum Aufkommen der Kraftfahrzeuge ziemlich vernachlässigt worden. Die ersten Ansiedler, Engländer, benutzten die von Indianern und Tieren, besonders von Büffeln, gebahnten Pfade. Als erste Landstraße wird die im Jahre 1711 gebaute Yorkstraße von New York City nach Philadelphia bezeichnet 2. In der Mitte des 18. Jahrhunderts wurden auf Anregung von George Washington mehrere Straßen von Virginia nach dem Tal des Ohio ausgelegt, um die Kämpfe zur Vertreibung der französischen Ansiedler erfolgreich durchführen zu können. Gegen Ende des 18. Jahrhunderts, als Private Landstraßen bauten und für ihre Benutzung Wegegelder erheben konnten, belebte sich die Bautätigkeit etwas. Die erste Straße mit einer Unterlage aus Steinen wurde im Jahre 1792, und zwar von Philadelphia nach Lancaster (Pennsylvania) gebaut. Als bedeutendste Straße galt bis zur Mitte des 19. Jahrhunderts die von Washington D. C. nach St. Louis führende „Cumberland oder National Road“. Sie war die Hauptverkehrslinie für die Niederlassungen des Nordostens und hatte schon eine Breite von 20 Fuß und war an den Seiten 12 und in der Mitte 18 Zoll stark. Im allgemeinen war aber der Landstraßenbau in der Union bis zum Ende des 19. Jahrhunderts nur wenig entwickelt und um mehr als 100 Jahre hinter dem Straßenbau der größeren europäischen Staaten zurück. Dieser Zustand war hauptsächlich durch das verhältnismäßig noch wenig entwickelte Wirtschaftsleben und teilweise wohl auch in der republikanischen Staatsform bedingt. Die amerikanischen Volksvertreter hatten nicht, wie die Herrscher europäischer Länder, ein so starkes Bedürfnis für große und prächtige Chausseen. Und mit der Erfindung der Dampfeisenbahn wurde in der Union in ihr sofort eine weit günstigere Verkehrsmöglichkeit als mit Zugtieren auf Landstraßen erkannt und an Stelle von Landstraßen Eisenbahnen gebaut. So kam es, daß weite Gebiete der Union mit Eisenbahnen und nicht mit Landstraßen erschlossen wurden und Dörfer und Städte hauptsächlich den Schienenstraßen entlang entstanden. Diese Entwicklung hielt den Straßenbau zurück, ja, die vorhandenen Landstraßen verloren sogar beträchtlich in ihrem Werte und sanken häufig zu lokaler Bedeutung herab.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Notes

Literatur

  1. Agg, Th. R.: Construction of Roads and Pavements. New York 1924.Google Scholar
  2. Agg, Th. R., and J. E. Brindley: Highway Administration and Finance. New York 1927.Google Scholar
  3. Agg, Th. R., and H. S. Carter: Highway Transportation Costs, Jowa State College of Agriculture and Mechanic Arts, Official Publication Bulletin 69.Google Scholar
  4. Blanchard, A. H., and R. L. Morrison: Elements of Highway Engineering. New York 1928.Google Scholar
  5. Chat burn, G. R.: Highways and Highway Transportation New York.Google Scholar
  6. Feilchenfeld, W.: Kraftverkehrswirtschaft, Kraftfahrzeugsteuern und Landstraßenfragen in USA. Berlin 1929.Google Scholar
  7. James, E. W.: Highway Construction Administration and Finance. Washington D. C.Google Scholar
  8. Peterson, G. S.: Highway Development as an Economic Problem Dissertation. University of Michigan 1927.Google Scholar
  9. Sax, E.: Die Verkehrsmittel in Volks-und Staatswirtschaft. 2. Aufl. Bd 2. Land-und Wasserstraßen, Post, Telegraf, Telefon. S. 47–79. Berlin: Julius Springer 1920.Google Scholar
  10. White, P.: Motor Transportation of Merchandise and Passengers. Chapter XVII, XXV—XXVII. New York 1923.Google Scholar
  11. Wiley, C. C.: Principles of Highway Engineering. New York 1928. American Highways Vol. VI, VII, VIII.Google Scholar
  12. Biennial Report of the Commissioner of Highways of Minnesota for 1925/26. Bus Transportation Vol. 6.Google Scholar
  13. Commercial Vehicles on Free Highways by Thomas H. Mac Donald. The Journal of Land and Public Utility Economics Vol. 1, Nr 4.Google Scholar
  14. Concrete Facts about Concrete Pavements 1927.Google Scholar
  15. Concrete Highway Magazine vom 3. März 1924.Google Scholar
  16. Economics of Highway Transportation by Henry R. Trumbower. J. Western Soc. Engs. Vol. 31, Nr 4.Google Scholar
  17. Fact and Figures of the Automobile Industry 1928 Edition.Google Scholar
  18. Fifth Report of the California Highway Commission.Google Scholar
  19. Hearings before the Committee on Interstate Commerce United States Senate 69. Congress S. 1734.Google Scholar
  20. Highways and Highway Transportation United States Department of Agriculture Separate from Yearbook 1924, Nr 914.Google Scholar
  21. Highway Transportation, Report of Highway Transportation Committee, American Section International Chamber of Commerce 4. Mai 1927.Google Scholar
  22. Interstate Commerce Commission Hearing 18300.Google Scholar
  23. Interstate Commerce Commission Report 18300.Google Scholar
  24. Proceedings of the Sixth, Seventh Annual Meeting of the Highway Research Board Washington D. C.Google Scholar
  25. Public Roads Vol. 5, 6, 7.Google Scholar
  26. Railway Age Motor Transportation Section vom 23. April 1927.Google Scholar
  27. Roads Hearing before the Committee on Roads, House of Representatives Part. 1, 1928.Google Scholar
  28. Report of a Study of Highway Traffic and the Highway System of Cook Connty Illinois 1925.Google Scholar
  29. Report of a Study of the State Highway System of California 1925.Google Scholar
  30. Report of a Survey of Transportation on the State Highways of New Hampshire 1927.Google Scholar
  31. Report of a Survey of Transportation on the State Highways of Vermont 1927.Google Scholar
  32. Report of a Survey of Transportation on the State Highway System of Connecticut 1926.Google Scholar
  33. Report of a Survey of Transportation on the State Highway System of Ohio1927.Google Scholar
  34. Report of the Chief of the Bureau of Public Roads Washington D. C. 15. Oktober 1926.Google Scholar
  35. Snow Removal, Goodrich Travel and Transport Bureau.Google Scholar
  36. The Asphalt Association Printer Nr 29.Google Scholar
  37. The Penny Wisdom of Overloading Motor Trucks by H. S. Fairbanks Cream Truck Journal September 1923.Google Scholar
  38. The 1927 Book of Concrete Facts about Concrete Pavements.Google Scholar
  39. Truck Facts for 1927.Google Scholar
  40. United States Department of Agriculture Department Bulletin Nr 1279.Google Scholar
  41. Yearbook 1927 of Portland Cement Association.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1930

Authors and Affiliations

  1. 1.Feuerbach-StuttgartDeutschland

Personalised recommendations