Filtern

  • Walter Wittenberger

Zusammenfassung

Filtern ist die Trennung eines festen Stoffes von einer Flüssigkeit.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Benutzte Literatur

  1. Stähler • Handbuch der Arbeitsmethoden in der anorganischen Chemie. 1913.Google Scholar
  2. Bühler: Filtrieren und Pressen, 2. Aufl. 1923.Google Scholar
  3. Treadwell: Kurzes Lehrbuch der analytischen Chemie. 1939. BILTZ: Ausführung quantitativer Analysen. 1930.Google Scholar
  4. Schleicher und SCHÜLL: Filtration im chemischen Laboratorium, 3. Aufl. 1936.Google Scholar
  5. Houben: Methoden der organischen Chemie. 1925.Google Scholar
  6. Bernhauer: Einführung in die organisch-chemische Laboratoriumstechnik, 2. Aufl. 1942.Google Scholar
  7. Hütte“, Taschenbuch für den praktischen Chemiker, 2. Aufl. 1927. Druckschriften der Firmen: Arthur Pfeiffer, Wetzlar; Schott & Gen., Jena; Greiner & Friedrichs, Stützerbach.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Wien 1942

Authors and Affiliations

  • Walter Wittenberger
    • 1
  1. 1.Teerfarbenwerke Aussig G. m. b. H.AussigCzech

Personalised recommendations