Zusammenfassung

Für eine Anzahl von gewerblichen Betrieben besteht das Bedürfnis, ihre Haupt- oder Nebenerzeugnisse mit Hilfe von Luft, die vor ihrer Verwendung künstlich erwärmt wird, zu trocknen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Referenzen

  1. *).
    De Saussure, Essai sur l’hygrometrie. Deutsch von Titius. Leipzig 1874. — J. Pircher, Über die Haarhygrometer. Denkschr. d. Eais.Akadd.Wiss. Wien 1901. Bd. 73. Mit zahlreichen Literaturangaben.Google Scholar
  2. **.
    Sresnewsky, Théorie de l’hygrometrie à cheveu. Meteor. Zeitschr. 1896 S. 145.Google Scholar
  3. *).
    Müller-Pouillet, Lehrb. d. Physik. 1907. **) R. Aßmann, Das Aspirations-Psychrometer.Google Scholar
  4. ***).
    J. Jelinek, Psychrometertafeln, umfassen das Gebiet von 30°÷49,9°C.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1920

Authors and Affiliations

  • E. Hausbrand

There are no affiliations available

Personalised recommendations