Advertisement

Grundlagen für die Anwendung der Wahrscheinlichkeitsrechnung auf den Fernsprechverkehr

  • Friedrich Spiecker

Zusammenfassung

Im vorigen Abschnitt ist betont worden, daß die Wahrscheinlichkeit eines nicht erfolgreichen Anrufes von dem Verhältnis der Zeit, in der alle Verbindungsorgane gleichzeitig belegt sind, zu der Beobachtungszeit abhängt. Es ist daher festzustellen, ob ein Verbindungsorgan nicht allein während der Gesprächsdauer, belegt ist, sondern auch
  1. 1.

    während der Zeit vom Moment der Herstellung der Verbindung bis zum Antworten des angerufenen Teilnehmers;

     
  2. 2.

    während der Zeit von der Beendigung des Gespräches bis zum Trennen der Verbindung;

     
  3. 3.

    während der Zeit, in der eine Verbindung hergestellt ist, wo der Angerufene nicht antwortet.

     

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1913

Authors and Affiliations

  • Friedrich Spiecker
    • 1
  1. 1.Cöln a. Rh.Deutschland

Personalised recommendations