Hilfeleistungen durch die Helferin

  • Otto Gerke

Zusammenfassung

Bei der Anfertigung pharmazeutischer Zubereitungen und gebrauchsfertiger Arzneiformen, die Wissen und Überlegung, daher pharmazeutische Ausbildung erfordern, sind vielfach auch rein mechanische, keinerlei wissenschaftliche Vorbildung voraussetzende, aber zeitraubende Arbeiten nötig. Werden diese unter fachmännischer Aufsicht von einer zuverlässigen Helferin ausgeführt, so gewinnt der verantwortliche Pharmazeut durch die erzielte vorteilhafte Arbeitsteilung kostbare Zeit, um in Ruhe feinere Rezepturarbeiten und Untersuchungen ausführen zu können. Die Herstellung nachstehend beschriebener Arzneiformen ist mit einer Reihe solcher mechanischen Arbeiten (Ausrollen von Pillenmassen, Einkapseln von Pulvern, Aufkochen und Kolieren von Sirupen, Pressen von Stuhlzäpfchen) verbunden.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1922

Authors and Affiliations

  • Otto Gerke

There are no affiliations available

Personalised recommendations